• Frieden in der Heimat, Frieden in der Welt. / Peace at Home, Peace in the World. / Yurtta sulh, cihanda sulh. Kemal Atatürk
Du bist hier: Home » Man sagt über Atatürk

Man sagt über Atatürk

Ägypten Drucken E-Mail

Eine der außergewöhnlichsten Personen seiner Zeit, vielleicht sogar der ganzen Geschichte.
Egyptian Zeitung, Kairo

Der Mann, der die Türkei vor der Sklaverei rettete, das Feuer zum Kampf gegen die Besatzungsmächte entfachte, auf dem Schlachtfeld als Kommandant siegreich war, ist tod. Der Mann, der die Gefangenschaftsabkommen zerriss, die Entscheidungen der anderen Staaten ignorierte, die Nationen zu Respekt zwang, das Ansehen seiner Nation erhob, ist tod.
Ägypten

Atatürk, der der “Vater” ist und einer der größten Männer der letzten Jahrhunderte war, ist tod.

Mustafa Kemal hat das Resultat seines Werkes gesehen. Er hat seine Aufgabe erfüllt. Er ist erfolgreich und als Sieger von der Welt geschieden.
Ägypten, Elehram

Die Türken lieben Atatürk mit einer außergewöhnlichen Leidenschaft. Auf der Reise nach Bursa traf ich im Zug einen kleinen Jungen, den ich fragte, ob er Istanbul oder Ankara liebe. Der Junge antwortete darauf, dass er Ankara mehr liebe. Auf die Frage nach dem Grund sagte der Junge: „Weil sich in Ankara unser Atatürk befindet”.
El Bela Zeitung, Ägypten

Der Mann, für den die Nation ihr Leben gelassen hätte, dessen jeglicher Befehl erfüllt wurde, dessen Wille niemals zurückgewiesen wurde, der große Reformen umsetzte und somit der Nation den Fortschritt ermöglichte, ist tod. Der Mann, der Abkommen zerriss, Entscheidungen anderer Staaten nicht anerkannte, Nationen zu Respekt zwang und das Ansehen seiner Nation erhob, ist tod.
Ägypten, Elehram 

 

Albanien Drucken E-Mail

Atatürk ist eine der hervorragendsten Persönlichkeiten dieses Jahrhunderts. Ideale, denen Philosophen verschiedene metaphysische Bedeutungen gegeben und Dichter mit den schönsten und höchsten Worten beschrieben haben, hat er mit seiner realistischen Stimme ins Leben gerufen. Er hat Worte in Taten umgesetzt.

Zeitung Demokratia

Das gesamte türkische Volk trauert. Denn die neue Türkei hat ihren Gründer und ihr Staatsoberhaupt verloren.

Atatürk hat in sehr kurzer Zeit das Gesicht seines Land verändert und aus der alten Türkei einen modernen Staat geschaffen. Das türkische Volk ist ihm den materiellen und geistigen Wohlstand schuldig. Das albanische Volk teilt den großen Schmerz der Türken.

Stipsi Zeitung 

Amerika Drucken E-Mail
  Es ist eine Ehre für mich, an der Gedenkzeremonie anlässlich des 25. Todestages von Mustafa Kemal teilzunehmen. Atatürk erinnert an die historischen Erfolge einer großen Person dieses Jahrhunderts, an einen das türkische Volk inspirierenden und weit voraus blickenden militärischen Führer, mit starkem und großen Mut.Die Gründung der unabhängigen Türkei aus den Ruinen eines Imperiums, eine ehrenhafte Proklamation der unabhängigen und freien neuen Türkei, sowie der Schutz dieser seit der Gründung, sind ein Werk des türkischen Volkes Atatürks. Zweifelsohne gibt es kein besseres Beispiel für so tief- und weitgehende Reformen eines Landes wie der Türkei und solch ein Selbstvertrauen einer Nation.John F.Kennedy
Präsident der USA, 10. November 1963
Ich trauere um zwei Dinge. Erstens, wie die ganze Welt, trauere ich um den Tod dieses großen Mannes. Zweitens, bedauere ich zutiefst, dass ich meinen innigsten Wunsch, ihn kennenzulernen, nun nicht mehr erfüllen kann.Franklin D. Roosvelt
Präsident der USA, 10. November 1938

Er war ein Soldat und Staatsmann, einer der größten Führer unseres Jahrhunderts. Er war es, der der Türkei ihren verdienten Platz unter den modernsten Ländern der Welt verschaffte. Ferner gab er den Türken Selbstvertrauen und Solidaritätsgefühl, was den Grundstein für die Größe einer Nation ausmacht. Ich bin stolz, ein treuer Freund von Atatürk gewesen zu sein.General Mc Arthur„Meine Informationen über Kemal sind noch frisch. Ich habe Informationen von jemandem erhalten, der ihn sehr gut kennt. Bei einem Gespräch mit dem Außenminister der Sowjet Union, Nazırı Litvinov, über die Anerkennung der UdSSR, habe ich ihn gefragt, wer seiner Meinung nach, der beste Staatsmann Europas wäre. Er antwortete: ‚Der beste Staatsmann Europas lebt zur Zeit nicht in Europa, es ist der Staatspräsident der Türkei, Mustafa Kemal.’“Franklin D. Roosvelt 1928
Präsident der USA
Die nächtlichen Tafelrunden für 100 Personen waren nicht anders als jene in den großen europäischen Hauptstädten. Aber die Festmahle der Türkischen Republik, serviert auf massivgoldenen Tellern und Geschirr aus der Zeit Sultan Mahmut’s II., waren prächtiger als die in Europa. Seine Exzellenz Mustafa Kemal war vorallem ein kämpferischer Kommandant, eine mutige, weitsichtige, tiefe, intensive und ehrliche Perönlichkeit. Aber in dieser Nacht war er ein aufmerksamer und höflicher Staatsmann, gleichzeitig ein hervorragendes Staatsoberhaupt. Jeder Botschafter erhielt gleichermaßen Komplimente von ihm zu hören.General Charles Sherrill
Ehemaliger US-Botschafter in Ankara
Es darf nicht vergessen werden, dass Kemal in Dumlupinar ein glänzendes strategisches Geschick bewiesen und von den türkischen Truppen, die gegenüber dem Feind in der Minderheit waren, das Beste herausgeholt hat.Nur wenige Invasionsarmeen der Welt haben eine derartig bittere Niederlage erlitten, wie die Griechen.General Charles Sherrill
Ehemaliger US-Botschafter in Ankar
aLausanne hat er gewonnen. Dies war der erste Sieg des alten Asiens über Europa seit zweihundert Jahren.New York TimesEine der interessantesten und auffallendsten Personen ist von der Weltbühne geschieden.Chicago TribuneEiner der fähigsten Staatsführer der Nachkriegszeit.

New York Times
In seinen Augen ist außergewöhnliche Führungskraft erkennbar. Seine Augenbrauen sind stets in Bewegung. Sie erheben sich in die Höhe, auf intellektuelle Gipfel und führen zu tiefen Falten auf seiner breiten Stirn. Seine Haut ist hell und von der Sonne gebräunt. Sein Haar ist gelblich braun. Die feinen Konturen seines Mundes und Kinns zeigen seine Entschlossenheit. Er ist wachsam, schlagfertig und außergewöhnlich intelligent.

Gladys Baker
Amerikanischer Journalist

Die amerikanische Regierung bedauert zutiefst den Tod Atatürks. Dieser Verlust ist nicht nur auf die Türkische Nation und ihre Grenzen beschränkt, sondern reicht weit darüber hinaus.

Kordel Hall
US-Außenminister

Diesen Türken hat die ganze Welt bewundert. Er hat die Türken in ihrer Nationalität, ihrer Geschichte und ihrer Sprache erneut mit Stolz erfüllt und für die Zukunft der Türkei mehr Potential gesammelt als in all den Jahrhunderten zuvor.

General Charles Sherrill
Ehemaliger US-Botschafter in Ankara

Mustafa Kemal hat die meisten seiner Erfolge durch seine unermüdliche Geduld erzielt.

General Charles Sherrill
Ehemaliger US-Botschafter in Ankara

Die Verbundenheit zu seinem Land hat Atatürk auf der ganzen Welt Respekt verliehen.

Franklin D. Roosvelt
Präsident der USA

Die Entschlossenheit und der Mut Atatürks sowie die Verwirklichung seines Werkes wird von ganz Amerika bewundert.

Amerikanische Presse

Belgien Drucken E-Mail

Der Tod Atatürks ist nicht nur für die Türkei, sondern für die ganze Welt ein großer Verlust.

Ehemaliger Belgischer Botschafter in Ankara

Atatürk war das Symbol für Tapferkeit und Fähigkeit. Er war der Mann, der die größte Realität des 20. Jahrhunderts verwirklichte.

Kopenhagen-National Tidende

Als ich in Ankara war, erblickte ich die Sonne, die ich nicht am Horizont sondern in Çankaya sah. Ich muss ehrlich gestehen, dass die wahre Sonne, die Sonne Çankaya’s war. Der Tod Atatürks ist ein großer Verlust für die ganze Welt. Der belgische König, der die Intelligenz und den entschlossenen Charakter Atatürks bewunderte, hat mich, um seinen Gefühlen Ausdruck zu geben, mit der Teilnahme an der Beisetzungszeremonie beauftragt.

Alle Belgier haben Teilnahme an dieser großen Trauer. Die Schweigeminute zu Ehren Atatürks im Parlament ist ein Beweis dafür.

De Raymond
Belgiens ehemaliger Botschafter in Ankara

Mustafa Kemal hat in einer Zeit, in der alles verloren zu sein schien, ein Wiederauferstehen verwirklicht.

Henri Liebrecht

Der internationale Ruhm, das Ansehen und die Autorität der Türkei hat sich ständig gesteigert.
Atatürk ist der einzige Staatsmann, der seinem Land in so kurzer Zeit einen so großen Dienst erwiesen hat.

Libre Belgique Zeitung

Ein Staatsoberhaupt, der seine leidenschaftlichen Reformgefühle der nationalen Erde widmete.

Camille Huysmans
Belgischer Parlamentspräsident

Bulgarien Drucken E-Mail

Einer der bemerkenswertesten Persönlichkeiten der europäischen Nachkiegszeit ist gestorben. Ein großer Soldat, ein mutiger Reformist und einzigartiger Staatsmann, der zu Recht den Namen “Vater der Türken” trug, weilt nicht mehr unter den Lebenden. Die letzten fünfzehn Jahre in der Geschichte der neuen Türkei sind unzertrennbar mit seinem Namen verbunden. Er tauchte in einer der gefährlichsten Momente des Osmanischen Reiches auf der politischen Bühne auf und schaffte es, die Kräfte des Landes zu mobilisieren und für die nationale Zukunft Vertrauen aufzubauen. Zu diesem Zeitpunkt ging es um die Existenz des Staates und das türkische Volk war besiegt und ohne Hoffnung. Seine Aufgabe war nicht leicht. Zweidrittel des türkischen Territoriums wurde nach einem langen und unerbitterlichen Krieg von fremden Soldaten besetzt und er war gezwungen, sich an zwei Fronten zu verteidigen: Gegen den Feind aus dem Ausland und dem Sultan im Inland.

Er war stets Vorbild als energischer, seinen Prinzipien treuer Staatsmann, Soldat, Politiker und Gelehrter.

Ich wünsche dem Freundschafts- und Nachbarland Türkei, diesen Verlust mit Mut zu ertragen und seinen Freunden, die Schwierigkeiten, die nach dem Verlust eines so großen Staatsmannes auftreten, zu überwinden.

B.Pavlof
Botschafter in Ankara

Kein Land hat so starke, schnelle und grundlegende Reformen umgesetzt, wie dies vom “Vater” der neuen Türkei erfolgreich verwirklicht wurde.

Bulgarische Dness Zeitung

Kein Land hat so schnelle und tiefe Reformen verwirklicht, wie der “Vater” der neuen Türkei. Er war ein hervorragender Soldat, einzigartiger Reformist und der Retter seines Landes. Solche Menschen kommen in einem Jahrhundert nur einmal auf die Welt. Die gegenwärtige Geschichte der Türkei ist die Geschichte dieses einzigartigen Staatsmannes.

Dness Zeitung

Der große, ruhmhafte und ehrenhafte Name Atatürks steht für ewig zum Gedenken an die unvergesslichen Tage auf den Steinen Ankaras. Hier auf diesem Boden, gleich neben uns, hat ein großer und mächtiger Mann als unser Zeitgenosse gelebt. Die feindlichen Besatzungstruppen mit einem blitzartigen Schlag vertreiben, Friedensabkommen mit einem Schwert vernichten, den Thron des Kalifen mit einem Schlag umwerfen, das Land reformieren und anschließend die nationale Begeisterung einer hoffnungslosen Nation wiedererwecken, einen modernen und zivilisierten Staat schaffen.…. Das sind Wunder, die großteils persönliche Werke Kemal Atatürks sind und sich vor unseren Augen ereignet haben.

Deshalb können wir zurecht genau wie Gladston folgendes sagen:

„Die Welt ist nach dem Tod dieses einzigartigen Mannes nicht mehr so interessant wie sie einmal war.“

Ein Mann mit Schwert, Ideen und Willenskraft. Das ist Atatürk, der “Vater” einer Nation. Der Sohn dieser Nation war gleichzeitig auch ein großer Bürger des 20. Jahrhunderts.

Kojuhof

Es war Mustafa Kemal, der den Chirurgen des osmanischen Imperiums das Messer entnahm, da sie den Körper erbarmungslos behandelten. Er setzte die nationale Energie in Bewegung und belebte die Willenskraft der Nation wieder. Er verließ die Regierunszentrale, die von der Bahn geraten war und nicht mehr die Kraft hatte, in Anatolien die Waffen gegen den später in Sakarya besiegten Feind zu schmieden. Aber der Sieg mit den Waffen war nicht ausreichend. Er wollte die Türkei befreien und sogar groß und reich machen, das kulturelle Niveu erhöhen. Er war für die ganze Nation Symbol für Heldentum und menschliche Tugend und begann einen Kampf, der nicht weniger hervorragend war, als seine Werte. Die nationale und soziale Revolution… Dies ist die Revolution, die seit fünfzehn Jahren anhält und mit den größten Erfolgen gekrönt wurde.

Meckarov

Wir sind auf dem Weg, einem großen Kommandanten, einmaligen Reformisten und Staatsmann die letzte Ehre zu erweisen. Der frühzeitige Tod Atatürks hat, wie auf der ganzen Welt, auch in Bulgarien zu großer Trauer geführt. Zweifelsohne hat die Menschheit mit dem Schließen seiner Augen einen großen Mann verloren, dessen Platz so leicht nicht auszufüllen ist.

China Drucken E-Mail

Mustafa Kemal ist das Herz der neuen Türkei. Aus einer alten, ruinierten Gesellschaft hat er eine neue, starke Nation geschaffen. Mit seiner einzigartigen Persönlichkeit hat ihn jeder respektiert, an seine Energie hat jeder geglaubt.

Chinesischer Schriftsteller Ma Shao-Cheng

Anlässlich des 25. Todestages des Gründers der türkischen Republik Mustafa Kemal Atatürk möchte ich im Namen meines Landes und Volkes meine Gefühle und Bewunderung für den groβen türkischen Führer ausdrücken, der für die Freiheit und Demokratie seines Landes erfolgreich kämpfte. Das Leben und Werk Atatürks wird auch weiterhin nicht nur für die Türkei, sondern für alle unabhängigen Nationen der Welt eine Inspirationsquelle sein.

Chang Kay Shek

Alle Chinesen haben Anteilnahme an dieser Trauer. Denn der Tod des “Vaters” einer groβen Nation ist nicht nur für die Türkei, sondern für unseren Kontinent und die ganze Welt ein groβer Verlust.

Chinesische Presse

Atatürk ist der “Vater” des gesamten asiatischen Kontinents.

China 

Dänemark Drucken E-Mail

Atatürk ist in seinen besten Jahren und während seiner Amtszeit gestorben. Aber sein Lebenswerk wird in der Geschichte als doppelter Heldenepos weiterleben. Er hat sein Werk als Krieger und als Staatsmann zustande gebracht.

Er hat im Gegensatz zu anderen Machthabern sein Schwert nach dem Sieg gezogen. Das militärische Werk Atatürks muss gut verstanden werden: Ein ruinierter Staat, eine niedergeschlagene Armee, eine erschöpfte und hoffnungslose Nation!

Trotzdem hat Atatürk alle feindlichen Armeen besiegt und im Juni 1923 in Lausanne den Besiegten einen nationalen türkischen Staat diktiert. Atatürk hat eingesehen, dass die Türkei, deren Grenzen er selbst festlegte, ihm eine noch gröβere Verantwortung bringen wird als vorher. Er hat einen westlich gesinnten modernen Staat hinterlassen.

Äuβerlich erscheinende Reformen wie das Tragen des Hutes, die Annahme des lateinischen anstatt des arabischen Alphabets sind die feste Grundlage der friedlichen Politik des neu gegründeten Staates. Obwohl die Kämpferseele der Türken, die es schon immer gab, auch heute noch weiterlebt, ist die Friedenspolitik des neu gegründeten Staates zum wichtigsten Pfeiler geworden.

Atatürk löste die Montraux- und Hatay Frage, setzte energische Reformen in seinem Land um, gründete die Industrie und Eisenbahn.

Berlinske Tidence Zeitung

Das Oberhaupt der Türkei, Atatürk, hat etwas, von allen Staaten unerwartetes verwirklicht und aus der als “kranker Mann” bezeichneten Türkei einen mächtigen Staat geschaffen.

Social Demokraten Zeitung

Atatürk war ein großes Symbol für Persönlichkeit und Fähigkeit. Er war der Mann, der das erstaunlichste Ereignis des 20. Jahrhunderts verwirklichte. Sein tatsächliches Werk war es, eine halb orientalische Nation, die den Kalifen als einzige religiöse Macht anerkannte, in einen modernen, laizistischen und nationalen Staat umzuwandeln. Das bedeutete gleichzeitig die Trennung von tief verankerten orientalischen Symbolen und die radikale Veränderung in ein neues Leben.

Atatürks Außenpolitik wird in der Geschichte ein Beispiel bleiben. Mit freundschaftlichen Abkommen hat er das Problem der Auslandsschulden gelöst, die Meerengen gefestigt und ohne Blutvergiessen die Hatay-Frage gelöst.

Mit zahlreichen Revolutionen hat er den Arbeitnehmern einen neuen Lebensstandart ermöglicht sowie eine physisch und psychisch starke Türkei hinterlassen, die auf seinen Spuren weiterschreiten wird.

National Tidence Zeitung

Das Werk Atatürks wird der Geschichte erhalten bleiben.

Dänemark

Der Mann, der das hervorragendste Ereignis des 20. Jahrhunderts geschaffen hat.

National Tidence Zeitung 

Deutschland Drucken E-Mail

Er war kein einfacher Diktator, der hinter individuellem Reichtum und Ruhm herlief. Er war ein Held, der sich um die Setzung stabiler Grundlagen der kommenden Generationen bemühte.

Prof. Walter L. Wriht Jr.

Wie auch wir Deutschen, so wird die ganze Welt am 10. November das Leben und die Werke eines Freundes, dem wir mit Hochachtung und Anerkennung verbunden sind, bedenken. Als Soldat ist Atatürk aus unerbitterlichem und manchmal sogar hoffnungslosem Kampf als Sieger hervorgegangen und hat anschliessend die Staatsverantwortung auf sich genommen. Die Proklamation der Türkischen Republik am 29. Oktober 1923 ist ein Werk eines diplomatischen Genies. Einige Traditionen, Bräuche und Sitten aus der Vergangenheit, die die demokratische Entwicklung des türkischen Staates verhinderten, mussten geändert oder abgeschafft werden. Er besaß mutige und entschlossene Ideale und begann seine unermüdlichen schöpferischen Werke zu verwirklichen. Atatürk hat mit den Deutschen traditionelle, herzliche und auf gegenseitigem Respekt beruhende Beziehungen aufgenommen und fortgesetzt.

Ludwig Erhard
Bundespräsident der BRD

Atatürk verließ die Türkei, ohne einen Feind zu hinterlassen. Das hat kein einziges Staatsoberhaupt unserer Zeit vollbracht.

„Deutscher Volksbeobachter“ Zeitung

Das Leben Atatürks, für den die Türkei eine grenzenlose Dankbarkeit empfindet, wird nirgendwo so gut verstanden und anerkannt wie in Deutschland. Deutschland legte den gleichen Weg zurück. Das der Türkei aufgezwungene Friedensabkommen entriss dem gesammten Territorium lebenswichtiges Land. Der Nationalheld Atatürk schaffte es, seine Heimat zu retten und den Grundstein einer nationalen Zukunft zu legen. Anstelle von Verhandlungen und Genfer Methoden entschied er sich für den Weg des Kampfes, um sein Land zu retten. Dies konnte nur mit einer eisernen Entschlossenheit und Willenskraft erreicht werden. Weiters sind seine Erneuerungen in seinem Vaterland nicht weniger bewundernswert. Deutschland bestaunt das Werk und den Kampf Atatürks. Er wird für alle historische Werke und freiheitsliebenden Staaten ein Symbol bleiben und seine Tüchtigkeit wird in die Geschichte eingehen.

Berlin, Deutsche Agentur

Alle diejenigen, die auf dieser kummervollen Welt Frieden und Sicherheit wieder herstellen und nicht nur zur materiellen sondern auch moralischen Entwicklung der Menschheit beitragen wollen, sollten sich ein Beispiel an Atatürks Glaubensstärke und seiner Kraft zur Richtungsänderung nehmen.

Prof. Herbert Melzig
eutscher Historiker

Blickt man heute auf die Werke Kemal Atatürks, so kann man ihn zu Recht als sehr erfolgreichen Menschen betrachten. Denn Atatürk hat dem türkischen Volk allem voran eine bis heute nicht erreichte Glückseligkeit gebracht.

Carel Sautman
Deutscher Journalist

Mustafa Kemal war von Geburt an eine Führungsperson, die sich nicht vor Verantwortung scheute. Am Morgen des 25. April beschloss er mit der 19. Division den Feind anzugreifen. Er drängte ihn bis zur Küste zurück und widersetzte sich entschlossen und unerschütterlich drei Monate lang den unerbitterten Angriffen. Ich kann seiner Entschlossenheit gänzlich vertrauen.

Liman Von Sanders
Deutscher General

Die historische Größe Atatürks kann an seinem Werk, der neuen Türkei, gemessen werden. Er war ein wahrer und weitsichtiger Wegweiser für das Volk und ein Staatsmann mit eiserner Entschlossenheit und Willenskraft. Er beeinflusste sogar die weit und einsam in den anatolischen Bergen liegenden Dörfer mit neuem Geist.

Deutsche Illustrierte Zeitschrift

Wenn sich die heutige Türkei nach dem Weltkrieg schneller als irgendein anderes europäisches Land entwickelt, so ist der Grund bei dem neuen genialen Staatsmann zu suchen.

Hans Froembgen
Deutscher Schriftsteller

Atatürk ist nicht nur Gründer der neuen Türkei, sondern auch Lehrer und Erzieher der Nation. Atatürk wird mit seiner starken Persönlichkeit unter den Kriegsführern, die eine Nation sowohl innen und außen verändert haben, einen besonderen Platz einnehmen. Er ist der Schöpfer und Gründer der neuen Türkei. Dieser Mann hat das gegenwärtige Gesicht des Nahen Ostens geprägt.

Deutsche Germania Zeitung

In der Geschichte des Orients ist eine von Kemal Atatürk verfasste neue Seite aufgeschlagen worden.

Früher wurde in europäischen Geschichtsbüchern erzählt, wie die barbarischen Türken von den Hochebenen des Altai Gebirges in den Osten und Westen zogen und bei den Kriegszügen Völker und Kulturen vernichteten. In der Bibel und in der mittelalterlichen Literatur werden die Türken als (Gogve Magog) schreckliche Gespenster beschrieben. Sie waren das Feuer im Eis der Zivilisation und die Furcht vor den Türken ist heute noch in vielen Teilen der Welt zu spüren. Die moderne Wissenschaft versucht nun die Geheimnisse der vergangenen Jahrhunderte zu lüften und auf Spuren von nicht mehr existierenden Völker zu stossen. In der Geschichte stossen wir plötzlich auf die türkische Rasse, die zwischen dem Orient und Okzident eine Brücke bildete und dabei Staaten gründete und Kulturen schuf. Aber zahlreiche europäische Wissenschaftler weisen dies zurück.

Aber das Leben von Atatürk und das Erwachen sowie der Aufstand der türkischen Nation zeigt uns, dass sich die Willenskraft des türkische Volkes nicht erst im 20. Jahrhundert entwickelt hat. Mit Kemal Atatürk erhebt sich aus der Jahrhunderte zurückgehenden Tiefe eine heldenhafte Willenskraft, die den in Gefangenschaft lebenden Völkern dieser Welt den Weg der Rettung und Freiheit zeigt. Seine Persönlichkeit ist vom Nil bis nach China zu einer Legende geworden. Bei alledem bleibt er dabei unter seinem Volk.

Die Welt kann ihn (Atatürk), mit seinem reifen und vollkommenen Verstand, mit seiner seinen Intellekt und seine Jugend nicht ermüdenden Energie und Ernsthaftigkeit, mit seiner Zuneigung für sein Volk und die gesamte Menschheit, ihn und alles was ein Genie nur erschaffen kann, auf einem außergewöhnlich begeisternden Schauplatz beobachten.

Prof. Herbert Melzig
Deutscher Historiker

Diese Zeilen können nicht beendet werden, ohne sich vor der türkischen Nation, die am Abgrund einer Niederlage stand und einen zu Beginn anscheinend erfolglosen Unabhängigkeitskampf lieferte, mit Hochachtung zu verbeugen.

Das Vorbild, einen nach Siegesfreuden gefassten diplomatischen Beschluss mit einem klaren „Nein“ zurückzuweisen und zu zerreissen, haben wir Deutsche den Türken zu verdanken.

Deutsche militärische Zeitschrift „Wissen und Wehr“

Mustafa Kemal hat sich gemeinsam mit einem gequälten, den Waffen entzogenem Volk dem Kampf hingegeben, um in der Geschichte eine neue Periode einzuleiten. Mit seinem Kampf hat er bewiesen, dass geistige Stärke über den Waffen der gesamten Welt steht.

Prof. Herbert Melzig
Deutscher Historiker

Die Eigenschaften, mit der Mustafa Kemal die meisten hochrangigen Kommandanten überragt, sind die, dass er den Tod verachtet und mit seinem Mut seinen Soldaten als Vorbild dient.

Prof. Herbert Melzig
Deutscher Historiker

Er war ein Mann, der sein Recht auf Unabhängigkeit, das ihm geraubt wurde, mit Gewalt erhalten und sein Todesurteil zerrissen und seinen Feinden ins Gesicht geschmissen hat.

Deutsche Presse

Atatürk ist ein unsterbliches Symbol für alle ein Unabhängigkeitsempfinden tragende Nationen.

Deutsche Presse 

Finnland Drucken E-Mail

Ohne Atatürk wäre die Türkei kein großer Staat geworden.

Finnland

Atatürk war ein Staatsmann, mit außergewöhnlichen Eigenschaften und eine der wichtigsten Persönlichkeiten der Nachkiegszeit auf der Welt. Ohne Atatürk gäbe es keine neue Türkei.

Finnische Hufvud Stadbladet Zeitung

Der Tod des großen Atatürk hat in ganz Finnland zu tiefer Trauer geführt. Die Finnen, die die türkische Revolution mit großem Interesse verfolgten, haben als befreundete Nation große Anteilnahme an der Trauer der türkischen Nation.

Onni Talas
Vorsitzender der finnischen Delegation 

Frankreich Drucken E-Mail

Atatürk war ein gutherziger Mann. In seiner Persönlichkeit findet sich die türkische Nation wieder. Alle Anzeichen der Menschlichkeit können an ihm gesehen werden.

Französische Zeitung „Noelle“

Wenn er den Kampf gewonnen hat oder noch gewinnen wird, wird er auch Frieden schließen. Glaubt meinen Worten, ich kann euch jetzt schon im Voraus sagen, er wird alles verwirklichen und zwar erfolgreicher als jemals jemand zuvor.

Claude Farrere
Französischer Schriftsteller

Atatürks Intelligenz liegt vorallem darin, dass er weitsichtig und konstruktiv war, gleichzeitig seinen Aufgaben und Arbeiten nachkam, nachdem die Gefahr gebannt war. Hierfür gibt es keine rationelle Erklärung. Das ist allein sein persönliches Geheimnis.

Französische Zeitung „Maurice Pernot“

Die Auflösung des osmanischen Imperiums und die Gründung eines nationalen türkischen Staates ist eines der erstaunlichsten Ereignisse dieses Jahrhunderts. Mustafa Kemal hat ein großes Werk geschaffen. Der Sieg des türkischen Nationalismus hat in ganz Asien Früchte getragen. Der Sieg des Kemalismus hingegen war ein Beispiel für alle Kolonialmächte.

Maurice Baumant
Französicher Professor

Er war ein sehr großer Mann… ein politisches Genie

„Excelsior“ Zeitung

Er sagte mir einmal, viele kleine Staaten seien an große starke Länder gebunden. Die Zukunft gehöre diesen Staaten mehr als den großen Ländern. Diese Sätze haben sich in mein Gehirn geprägt. Denn sie zeigen die tiefe Bedeutung des erfolgreichen Lebens Atatürks, der vor seinem Tod als der bewussteste, intelligenteste und vertrauensvollste Mann des Nahen Osten galt.

Französischer Journalist

Ich nehme an der tiefen Trauer der Türkei über den Verlust eines überzeugten Patrioten, der sein Leben der ruhmreichen Wiederauflebung seines Landes widmete, und großen Staatsmannes anteil. Diese Aufgabe, die er durch Blutvergießen und friedliche Wege verwirklicht hat, wird an jene Völker, die mit der Türkischen Nation eng befreundet sind, übergehen. Die französische Nation teilt die große Trauer, die die türkische Nation durch diesen Verlust empfindet.

Alber Lebrun
Französischer Staatspräsident

Kemal Atatürk ist ein Idealist. Seine erfolgreichen Werke sind auf seine Prinzipientreue und dem Setzen von Grenzen seines Ehrgeizes zurückzuführen.

Carl De Cambron
Französischer Diplomat

Einer der modernsten und größten Persönlichkeiten der Welt.

Le Jour-Echo de Paris

Die Türken, die einer der loyalsten Völker sind, werden niemals vergessen, dass Atatürk der Retter ihres Landes ist.

Französischer Schriftsteller Noelle Roger

Dieser große Mann hat in dieser Ungewissheit seine Geschicklichkeit und seinen Charakter so perfekt angewandt, dass in seinen Worten kein Zweifel übrigblieb.

Französischer Schriftsteller Claude Farrer

Die seit Jahrhunderten unter der Herrschaft des Absolutismus im Schlaf lebende alte Türkei erwachte durch seine Bemühungen und wurde durch das Licht der Reformen erleuchtet.

Französischer Journalist Jean Laubespin

Die heutigen Türken, die vor Jahrhunderten die Europäer zum Zittern brachten, haben den Stand eines kräftigen Staates erreicht. Die Türkei, die heute abend bei dem großen Verstorbenen wacht, ist ein starkes und vor Lebenskraft sprühendes Türkei.

Französischer Journalist Pierre Dominique

Ein Mann, der Jahrhunderte überwunden hat…

Pariser Presse

Er hatte plötzliche, wie Phosphor aufleuchtende Blicke, die ebenso plötzlich wieder ihre Leuchtkraft verloren. Seine starke Persönlichkeit, sein schnelles Einvernehmen wurden mit seinen Gesten deutlich. Seine klare Stimme klang bei Diskussionen wie Stahl.

Mustafa Kemal war auf die Welt gekommen, um der Nation den Weg zu weisen.

Französische Journalistin B.G.Gualis

Seine mit Klugheit und friedlichen Methoden verwirklichten Werke werden in der Geschichte der Völker ihre Spuren hinterlassen.

Albert Lebrun
Französischer Staatspräsident

Dieser Mann, der alle Titel in seiner Heimat aufgehoben hat, hat alle Titel verdient. Er erhielt den größten Namen, den das Land finden konnte.

Mercel Sauvage
Französischer Journalist

Der Kemalismus hat sich schnell entwickelt und bewiesen, dass eine disziplinierte Ausbildung einer Generation eine demokratische Zivilisation schaffen kann.

Das kann der Menschheit als ein philosophisches Beispiel vorgehalten werden. Kemalismus hat in zehn Jahre das geschaffen, was sonst Jahrhunderte dauern würde.

Gerrad Tongas
Französischer Schriftsteller

Atatürk ist tod. Die Ostsäule der Friedenskuppel ist zerstört. Den Weltfrieden kann niemand mehr garantieren. So haben europäische Staatsmänner seine Warnungen und Ratschläge von 1930 nicht wahrgenommen und die Welt im Jahr 1939 in eine zweite große Kriegskatastrophe geführt.

Sanerwin
Französischer Journalist

Die stahlblauen Augen haben sich für immer geschlossen. Er war ein außergewöhnlicher Mann.

Paris-Figaro

Atatürk hat wie durch ein Wunder ein Volk in einigen Jahren modernisiert.

Paris-Le Temps

Nach der Unterzeichnung des Ankara Abkommens mit der neuen türkischen Regierung sagten einige Kreise, „Er hat uns hintergangen und mit den Banditen des Hinterlandes ein Abkommen geschlossen.“ Darauf antwortete der französische Ministerpräsident vor dem Parlament:

„Wenn der Held Mustafa Kemal, den ihr Bandit nennt, mit seinen Soldaten hier wäre, würden wir für jeden Einzelnen Statuen aufstellen lassen. Ich bin stolz, ein solch heldenhaftes Abkommen unterzeichnet zu haben. (1921)“

Briand
Französischer Ministerpräsident

Die feinsten Tugenden und Erfolge einer demokratischen Seele haben wir nur bei Atatürk gesehen.

Frankreich

Der “Vater der Türken” war – der Reihe nach – ein Reformist und Rebell, dann ein erfolgreicher Kommandant, schuf eine neue Türkei, vertrieb die Sultane, gab den Frauen die Freiheit und setzte eine radikale Revolution um.

Paris-Soir

Es reicht aus, wenn der Vater der Türken seine opferbereite Nation ansieht.

Noelle Roger
Franzose

Man kann sagen, ohne Atatürk hätte die islamische Welt noch 50 Jahre warten müssen, um den Weg zu finden.

Berthe Georges-Gaulis
Französin

Zehntausende in Jerusalem versammelte Araber riefen im Angesicht der in den Minaretten und Türmen befindlichen englischen Maschinengewehre und der englischen Panzer mit Jubel und Mut: „Es lebe Mustafa Kemal Paşa“.

Pierre Benoit
Franzose

Mustafa Kemal trat einige Schritte vor. Der Kommandant der 19. Division stand zwischen den beiden Armeen für eine Minute regungslos da. Dann erhob er langsam seinen rechten Arm und marschierte auf die feindlichen Schützengraben zu.

Die türkischen Soldaten drangen mit “Allah Allah” Rufen vor. Zwei englische Bataillons wurden vernichtet. Das North Lancashir Bataillon wurde zerschlagen und zog sich zurück. Das Wiltshire Bataillon starb durch die türkischen Bajonetten. Die Türken rückten unaufhaltsam vor und vertrieben die neuseeländische Nachhut bis an die Küste.

Benoist-Mechin
Französischer Staatsmann

Sein Interesse an der Wissenschaft und seine Bemühungen für den Fortschritt haben die junge Türkei an Europa angeschlossen.

Edouard Herrio
Ehemaliger französischer Ministerpräsident

Ihr könnt ihn nicht gebührend schätzen, seine Grösse nicht entsprechend ermessen. Er ist einem großen Berg ähnlich. Diejenigen, die am Rande leben, bemerken seine Erhabenheit nicht. Um seine Würde erfassen zu können, muss man ihn aus der Ferne sehen.

Cloud Farer
Französischer Schriftsteller

Diese Revolution ist das Werk einer wunderbaren Person, Mustafa Kemal. Ich habe 5 Jahre in seiner Nähe gelebt und seine Freundschaft gewonnen. Was mir aufgefallen war, Atatürk war manchmal fröhlich, gesprächig, aufbrausend und stets vorsichtig bei seinen Forderungen und Absichten. Wenn er mich empfing, befand er sich in stehender Haltung. Er war sehr gut gekleidet. Ich hielt meine Ansprache. Als er sah, dass ich aus dem Gedächnis redete, legte er das Blatt zur Seite und sprach aus dem Stegreif Türkisch mit mir. Er war eine anziehende und bewundernswerte Persönlichkeit. Seine in die Ferne blickenden Augen wurden in dem Augenblick, in dem er den Blick auf einen richtete, weich. Seine blonden Haare umrahmten eine entschlossene Stirnpartie. Wie aus dem Feuer der Wüste und den Spitzen der Berge kommend besaß er einen unerschrockenen, muskulösen, gesunden Körper mit breiten Schultern, die jede Verantwortung tragen können. Er war imstande, dem Sieg mit Bescheidenheit zu begegnen.

Ch.De Chambrun
Ehemaliger Botschafter von Ankara

Anlässlich des 25. Todestages des großen Atatürk möchte ich die treuen Freundschaftsgefühle des französischen Volkes für das türkische Volk zur Sprache bringen.

Die türkische Geschichte ist mehr denn je ein unzertrennbarer Teil der westlichen und europäischen Geschichte, und die diesbezüglichen Bemühungen Atatürks haben ihr Ziel erreicht.

Die seit Jahrhunderten anhaltende Freundschaft zwischen den beiden Ländern sind ein Grundstein dieser Entwicklung.

Charles De Gaulle

Wenn wir die Biographie eines großen Diplomaten oder berühmten Kommandanten lesen, sein Gesicht, seine Worte und Blicke uns liebend gerne vorstellen, dann sagen wir uns: hätten wir ihn doch gesehen und kennengelernt.

Zweifelsohne werden sich unsere Kinder, die nach Jahren das Leben des großen Diplomaten, Soldaten und Reformisten Kemal Atatürks, der das Schicksal der heutigen Türkei bestimmte, lesen, sich dasselbe sagen. Als leidenschaftlicher Reformist verbrachte er Wochen im Kerker des Sultans, als Kommandant gewann er die Unabhängigkeit seines Landes, als Staatsmann proklamierte und institutionalisierte er die Republik. Deshalb ist das Leben von Atatürk natürlich sehr spannend.

Nur um eine Seite des Charakters Atatürks deutlich zu zeigen, möchte ich an einen Punkt erinnern: Er erzählte uns von einem seiner Kriege. Plötzlich schwieg er.

Dann sagte er: „Wie ihr seht, habe ich zahlreiche Siege errungen. Aber selbst nach dem größten Sieg empfinde ich jeden Abend eine tiefe Trauer für alle gefallenen Soldaten.“

Ist es dann erstaunlich, dass ein Staatsmann mit so großem Mut und hoher Intelligenz, gleichzeitig mit einer so erhabenen Barmherzigkeit, für seine Heimat Wunder vollbracht hat?

George Bennes
„Vu“ Zeitung, Paris 1938

Bedeutende Persönlichkeiten haben in Büchern und Konferenzen behauptet, die Türkei werde sich nicht verändern und unverändert zugrunde gehen. Aber sie hat sich geändert. Und zwar von grundauf und ganz und gar. Sitten, Gebräuche und Methoden wurden zerstört. Die letzten feindlichen Panzer und Kapitulierenden wurden aus dem Land vertrieben. Die Türkei hat ihren Geist verändert.

Wie ist es dazu gekommen?

Dort ist nur ein Mensch vorbeigegangen. Ein mittelgroßer, gehend wie jeder andere auch, jedoch mit einem Licht eines außergewöhnlichen Menschens in den Augen…

Dieser Mensch hieß Mustafa Kemal.

Raymond Carrier
„Le Nouvelliste“ Zeitung, Paris 1938 

Griechenland Drucken E-Mail

Es ist nur natürlich, dass zwei Nationen gemeinsam um den Tod des türkischen Führers trauern.
Griechenland, Etnika Nea

Die freundschaftliche Türkei ist bereit, der ganzen Menschheit, die vor ihr auf die Knie gefallen ist, ihre Ehrerbietung zu bezeugen.
Athen- Peria

Atatürk hat es vor seinem Tod geschafft, eine von jedem respektierte, mächtige, lebhafte und arbeitstüchtige Türkei zu gründen.
Elenikon Mellon, Griechische Zeitung

Nachdem er die Briten, Franzosen und Italiener aus Anatolien vertrieben und uns besiegt hat, haben wir eingesehen, dass wir nicht einem herkömmlichen Mann gegenüber stehen und wir haben akzeptiert, dass wir seine wahre Kraft unterschätzt haben. 1938
Yorgi Pesmazoğlu
Griechischer Wirtschaftsminister

Jedes Land wird Denkmäler der großen Männer aufstellen, die ihm nationen Sieg, Wohlfahrt und Glück brachten. Aber die Türkei muss, um den Stein, in den das Atatürk-Denkmal geprägt werden wird, zu suchen, passende Berge ausfindig machen. Die Türkei hat Glück, weil sie über eine Persönlichkeit verfügt, die von jedem beneidet und bewundert wird und dessen Tod nicht nur ein Verlust für die Türkei sondern für die ganze Welt und Zivilisation darstellt.
Athen- Katimerini

Atatürk erforschte die Abstammung der Türken. Die Türken sollten sich nicht vor negativen und positiven Schriften der ausländischen Historiker beeinflussen lassen. Denn Kemal Atatürk hat ihnen einen Adel überreicht, der von allen Nationen beneidet wird. Seine Epoche wird für die nächsten Generationen Grund sein, Stolz zu sein.
A.V. Daskalavis
Griechischer Historiker

Die königliche Regierung, die helenistische Nation und ich teilen das Leid der Nationaltrauer der freundschaftlichen und verbündeten Türkei. Griechenland bringt seine Gedanken und tiefste Sympathie zum Ausdruck. Wir werden niemals vergessen, dass der berühmte Führer, heldenhafte Soldat und der Gründer der modernen Türkei im Rahmen einer friedlichen Kooperation ein gemeinsames Ideal und Frieden für beide Länder verkörpern wollte. Griechenland wird das Andenken des Verstorbenen, der das Schicksal der adeligen türkischen Nation bestimmt hat, aufrecht erhalten.
General Metaksas
Griechischer Ministerpräsident, 1938

Das Glitzern seines Schwertes ist nicht Atatürks einziger Ruhm, Ehre und Würde. Was er in Friedenszeiten umgesetzt hat, sind Zeichen für seine feste Entschlossenheit und leuchtenden Gedanken. So ein Vorstoß wurde seit der Zeit des Großen Piers nicht unternommen. Atatürk hat es in 16 Jahren geschafft, eine neue jugendhafte, mächtige und entschlossene Türkei zu gründen.
Akropolis, Zeitung

Was Atatürk in der Türkei schaffte, hat kein anderer in einem anderen Land geschafft: weder Cavour, noch Cromwel oder Washington… Was Atatürk entdeckte, hat keiner entdeckt, was Atatürk machte, hat kein anderer gemacht. Die neue Generation, die er nach vorbildlichen Personen, und auf seine eigenen Prinzipien stützend hervorbrachte, wird sein Werk bis in die Unendlichkeit aufrecht erhalten.
Tipos, Zeitung

Plutarque, der Biographien vieler Helden schrieb, sagte, dass nur die Helden, die mit Liebe und Trauer ihrer Nationen ins Jenseits verabschiedet werden, im Leben Erfolg und Glück verzeichnet hätten und meint, dass nur wenige Persönlichkeiten in der Geschichte dieses Glück erlebt hätten.

Hätte Atatürk vor der Zeit Plutarques gelebt, hätte er bestimmt seinen Platz zwischen diesen glücklichen Menschen eingenommen. Die türkische Nation hat tagelang um Atatürk, der ihr das Leben zurückgegeben hat, getrauert.

Die Tatsache, dass um eine verstorbene Person so lange getrauert und die Liebe zur Sprache gebracht wurde, kommt in der Geschichte nur sehr selten vor.
Athinaika
Athen, 12. November 1938 

Großbritannien Drucken E-Mail

Einer der hervorragensten Staatsmänner der Nachkriegszeit. Er war eine Klasse für sich und in jeder Hinsicht einmalig.

The Fortnightiy, London

Europa hat einen der wenigen konstruktiven Staatsmänner der Nachkriegszeit verloren.

Spectator, Großbritannien

Er hat eine erbarmungslose Macht und einen brennenden Ehrgeiz mit einer seltenen Energie und einem kühnen intellektuellem Radikalismus vereint. Er hat sich von historisch Traditionellem oder religösem Sentimentalismus nicht beeinflussen lassen. Allerdings hat er dies alles mit einer politischen Reife ausgeglichen.

The Times, London

In unserem Zeitalter ist kein Name so respektiert worden, wie der Name Atatürk.

Observer, London

Die Türkei, die einst als ein unberechtigtes Land an Europa angeschlossen wurde, ist unter der Führung von Atatürk ein wertvolles und fortgeschrittenes Mitgied der europäischen Innenpolitik geworden.

„Times“ Britische Zeitung

Einer der fairsten, glaubwürdigsten und freundschaftlichsten Staatsmänner unseres Zeitalters.

Britische Presse

Wenn die Diktatoren und Demokraten dieser Zeit, die positiven Eigenschaften Atatürks gehabt hätten, wäre die Welt nicht in zwei feindliche Pole gespalten worden.

Großbritannien

In einer Zeit, in der Würde und Stolz nur in Worten zu finden sind, ist Atatürk das lebende Beispiel für Würde und Stolz.

Großbritannien

Der Tod Atatürks, einem großen Staatsmann, einem großen Soldaten und einer ehrenhaften Persönlichkeit, von dem nun nur mehr Erinnerungen übrig sind, wird in der ganzen Welt beweint. England grüßt diesen großen Mann, der zunächst ein mutiger und adliger Feind, später ein treuer Freund war.

Sunday Times, London

Er war in seiner Persönlichkeit ganz und gar ein Staatsmann. In einer Art und Weise, die gänzlich gegen einen Diktator spricht, hat er in unheimlich freien Vorschriften etwas geschaffen, was eine Demokratie nicht schaffte und nicht schaffen könnte. Solche Männer kamen so selten zum Vorschein, dass in der Geschichte solche Epochen nach diesen Männern benannt wurde.

Word Price

Kein einziger zeitgenössischer Name hat so große Ehre verdient wie der Name “Atatürk”. Atatürk war nicht nur ein Genie, der die ganze Türkei veränderte, sondern auch ein Mann, der in internationalen Beziehungen Gutes und nur Gutes tat.

Observer, Großbritannien

Die kemalistische Türkei hat der ganzen Welt gezeigt, wie eine Nation mit starker Wirtschaftspolitik ihren Platz unter den ehrenhaften Ländern einnehmen kann.

The Financial Times

Mit der von ihm selbst vorbereiteten und umgesetzten türkischen Revolution hat er Frauen und Männern, allen seinen Mitbürgern, Freiheit und Selbstvertrauen gegeben wie nie zuvor. Seine Erfolge führten dazu, dass die Türkei ein europäscher Staat wurde und sich die Geschichte des Nahen Ostens änderte.

Times, Britische Zeitung

Der Tod Atatürks, der die Türkei vom Krieg befreite und nach dem Krieg die türkische Nation wiederbelebte, ist nicht nur für seine Heimat, sondern für ganz Europa ein großer Verlust. Er hat die Tränen aller Bevölkerungsschichten, als großer Helden und als “Vater” der modernen Türkei verdient. (1938)

Sir Winston Churchill
Englischer Premierminister

Atatürk war ein Oberhaupt, der wie die türkische Fahne in der Seele der türkischen Nation wehte.

Britischer Daily Telegraph

Atatürk, der Staatspräsident der Türkischen Republik, hatte, wie nur wenige Staatsmänner der Welt, folgende Eigenschaften in seiner Persönlichkeit vereint: Bescheidenheit, Kompetenz und Erfolg…

The Truth, Britische Zeitschrift

Dass sich der junge und geniale türkische Kommandant gerade zu diesem Zeitpukt in Çanakkale befand, war einer der größten Schicksalsschläge für die Verbündeten.

Alan Moorehead
Britischer Schriftsteller

Es ist notwendig, alle Tatsachen aus dem Schlachtfeld von Çanakkale zur Sprache zur bringen. Wir stehen zur Zeit der heldenhaft kämpfenden und sehr meisterhaft geführten türkischen Armee gegenüber.

Hamilton
Englischer General

Unsere Generation, die zahlreiche mächtige Männer an die Macht kommen sah und deren Werke miteinander vergleicht, wird feststellen, dass keine Erfolge so gut überlegt sind, wie die von Atatürk verwirklichten Reformen.

Britischer Daily Telegraph

Atatürk war ein Führer, der sich nicht mit alten Wissenschaften beschäftigte; frische sowie mutige Ideen hatte er.

Über Atatürk können wir sagen, dass er einer der mächtigsten und gleichzeitig zweifelsohne der mutigste und orginelleste Staatsmann des gegenwärtigen Europas ist.

Herbert Sidebotham
Britischer Schriftsteller

Der zeitlich ungünstige Tod Atatürks, der die Türkei rettete, die türkische Nation führte und wiederbelebte, ist nicht nur für die türkische Nation sondern auch für ganz Europa ein tragischer Verlust. Die vergossenen Tränen aller Männer und Frauen aus allen Bevölkerungsschichten am Grab des Helden der Türkei und seines ‚Vaters’ zeugen von Dankbarkeit und Verbundenheit des Volkes.

Sir Winston Churchill
Britischer Premierminister

Sein Vermögen, jegliches Ereignis in seiner Tiefe zu begreifen und bei Erkennung einer Lösung, diese unverzüglich in die Tat umzusetzen, zeigt eine der Hauptstärken seiner unvergleichlichen Autorität.

Grace Ellison
Britischer Journalist

(Nach der Niederlage gegen die türkische Armee in Anatolien in 1922 verteidigte sich der als Feind der Türken bekannte Premierminister Lloyd George gegen die Vorwürfe und Kritik des englischen Parlaments folgenderweise):

“Freunde, jahrhundertelang kommen nur selten Genies auf die Welt. Unser Unglück ist es, dass das Genie ausgerechnet in diesem Jahrhundert uns in der Türkei gegenübersteht. Was hat man schon gegen eine solche Genialität in der Hand.“

Lloyd George
Englischer Premierminister

Holland Drucken E-Mail

Kemal Atatürk hat die Türkei mit weitsichtigen, mutigen, politischen, sozialen und wirtschaftlichen Reformen in die gegenwärtige moderne Republik verwandelt. Ferner hat er den Grundstein für eine moderne Wirtschaft gelegt, die auf einem so hohem Niveau steht, dass die Türkei Mitglied der Europäischen Gemeinschaft werden kann. Atatürk war mit seiner Persönlichkeit, seinem Verantwortungsgefühl und seiner Zivilcourage ein Vorbild. Diese Eigenschaften habe ich bei vielen Türken gesehen. Atatürk und seine Freunde haben den Grundstein der Türkischen Republik seit der Gründung bis in die Gegenwart gelegt.

Wie schon Atatürk sagte, ist die türkische Nation bereit und entschlossen, mit Mut und unermüdlich auf dem Weg der Modernisierung fortzuschreiten. Ich möchte aber hinzufügen, dass dieser Fortschritt auch in der Wirtschaft und im Reichtum bemerkbar ist.

Luns
Holländischer Auβenminister

Indien Drucken E-Mail

Kemal Atatürk war der Held meiner Jugendjahre. Wir waren damals mit unserer eigenen Unabhängigkeitsbewegung beschäftigt. Ich wurde mit meinen Freunden festgenommen. Wir verfolgten aus der Haftanstalt die Bemühungen und den Kampf Kemal Paşa’s zur Befreiung der Türkei von ausländischen Herrschern und fremdem Einfluss. Ich kann mich noch an unsere Freude und Feier im Gefängnis erinnern, als wir die Meldung vom großen Sieg hörten. Später haben wir von seinen Reformen gelesen. Damals waren wir noch nicht in der Lage, auch nur eine einzige dieser Reformen zu bewerten. Ich habe diese Bemühungen Kemal Paşa’s hoch geschätzt. Seine Dynamik und Unermüdlichkeit hat einen großen Einfluss auf die Menschen. Leider fand ich keine Gelegenheit ihn zu besuchen. Darüber bin ich sehr traurig.

Er ist einer derjenigen, die das moderne Zeitalter das Ostens formten. Ich bin weiterhin einer der größten Bewunderer Atatürks.

Pandit Nehru
Indischer Ministerpräsident

Unter den beachtenswertesten Personen, die ein Krieg hervorgebracht hat ist Kemal Atatürk einer der größten Konstrukteure und Schöpfer des Mächtegleichgewichts der europäischen Nachkriegszeit. Sein großer militärische Erfolg hat seine Heimat vor der feindlichen Besatzung befreit. Nach zahlreichen Niederlagen und seiner unermüdlichen und entschlossenen Diplomatie hat er die Türkei zu einem in Europa angesehenen Land gemacht. Gleichzeitig hat seine Überwindung jeglicher Erniedrigung und Bedrohung verhindert, die Türkei zu regelmäßigen Tributzahlungen zu verpflichten und zu einem Staat zweiter Klasse zu machen.

Ein indischer Funktionär

Im Gegensatz zu anderen Diktatoren oder Staatsoberhäuptern hat Kemal Atatürk seine politischen und sozialen Ideale den Türken und denen, die mit ihm in Beziehung standen, nicht aufgezwungen. Sein größter Wunsch war es, über die Reformentwürfe mit dem Volk zu diskutieren, denn er glaubte an glaubwürdige Reformen. Er versuchte, die Türken von seinen Ansichten zu überzeugen. Kemal Atatürk war gegen Prahlerei und Drohung.

Palestine Post

Nach dem er die Feinde der Republik erbarmungslos unter Druck setzte und vertrieb, den Staat gegen feindliche Verschwörungen sicherte, breitete er den Türken weite demokratische Freiheiten vor. Er war gegen totalitäre Parteimechanismen. Unter seiner Führung wurde die Türkei eine moderne Republik, mit einer demokratischen Verfassung.

Civil and Military Zeitung

Das Parlament hat heute den Antrag für eine Beileidsbotschaft anlässlich des Todes von Atatürk einstimmig verabschiedet und als Zeichen der Verehrung dieses großen Staatsmannes die Arbeiten für diesen Tag eingestellt.

Der Antrag wurde vom Führer der Kongress Partei, Buhulabhal Desai, gestellt und von allen anderen im Parlament vertretenden Parteiführern unterstützt. Parlamentspräsident Sir Abdürrahim sagte:

„Atatürk war ein Mann mit großem Einfluss auf die gegenwärtige Weltpolitik. Sein Einfluss auf das Leben der asiatischen Völker in der modernen Zeit ist einmalig.“

Dehli, 14. November 1938

Im indichen Parlament wurden Gedichte und Elegien über Atatürk vorgelesen und stundenlang geweint.

Dehli Korrespondent der Zeitung „Taymis“

Asien erlebte eine Phase, in der es seine alten Zivilisationen lobend hervorhob und auf seine glänzende Vergangenheit sah, um die beschämende Verkommenheit der Gegenwart zu vergessen. Es war uns klar, dass Asien sich bemühte, Europa nachzuahmen und eine Phase der Hoffnungslosigkeit und Dunkelheit durchlebte. Wie eine plötzliche Explosion war der Beginn der Renaissance ein Wunder und Asien begann langsam, sich selbst zu akzeptieren. Im Fernen Osten begann Japan seine Produktion auf die Bedürfnisse eines neuen Zeitalters anzupassen und schaffte es damit, unter die wohlhabendsten und angesehendsten Ländern der Welt aufzusteigen. Wie schade ist es, dass es mit dieser Anmaßung das Fundament für seinen Niedergang setzt. Es hat es verunmöglicht, es als neuerlichen Gründer der asiatischen Achtung anzuerkennen.

In dem Moment, in dem wir unser Augenmerk auf die neu aufsteigende Türkei richteten, erhielten wir die traurige Nachricht über Mustafa Kemal’s Tod. Bis zum Auftreten Mustafa Kemal’s, bis zur Hervorbringung eines neuen Asiens, dessen Gegenwart an die vergangenen Siege des Verstorbenen erinnert, wurde die Türkei als „kranker Mann Europas“ bezeichnet. Dieses Beispiel hat uns im Osten eine neue Lebenshoffnung gegeben und in dieser Hinsicht wurde Mustafa Kemal’s Geist unserer achtenden Verehrung würdig. Wie für die Türkei, so ist sein Tod auch für die gesamte Welt ein großer Verlust. Die Heldenhaftigkeit Mustafa Kemal Paşa’s bezieht sich nicht nur auf das Kriegsgebiet. Er hat einen Krieg gegen den größten Feind der Menschen geführt, gegen die Unterdrückung. Er war für sein Volk ein großer Retter. Für uns muss er ein großes Beispiel sein.

Rabindranath
Indischer Gelehrter

Seine inspirierenden Erfolge haben ihn mit Leichtigkeit zu einem Unsterblichen gemacht, dem von den zukünftigen Generationen eine verdiente und ständige Ehre erwiesen werden wird.

Sir Sinkandar Hayat Khan
Ministerpräsident von Pencap

Einer der größten Menschen der Welt.
Star of India, Dehli

Atatürk war nicht nur für die türkische, sondern für alle Nationen, die für die Unabhängigkeit kämpfen, ein Führer. Mit ihm als Wegweiser hat dieses Land die Freiheit errungen. Wir sind auch diesem Weg gefolgt und haben auch unsere Freiheit erreicht.

Sucheta Kripalani
Vorsitzende der indischen Parlamentsdelegation 

 

Irak Drucken E-Mail

Dass General Mustafa Kemal, nach der Niederlage des osmanischen Imperiums und einem mutigen Krieg zur Rettung der Ehre des türkischen Staates, „Atatürk“ genannt wurde, zeigt, dass er der Vater der sich entwickelnden neuen Türkei ist.

Es ist natürlich, dass die Geschichte des 20. Jahrhunderts der Persönlichkeit Atatürks große Bedeutung beimisst. Denn Atatürk hat die Niederlage einer Nation in einen Sieg, den Niedergang in eine Auferstehung, den Rückschritt in Fortschritt verwandelt und ist ein lebendiges Beispiel für einen mutigen Offizier, der die ihm zugeschriebenen Aufgaben erfüllte.

Wie auch die Verwestlichung der modernen Türkei eine vorrangige Eigenschaft des Arbeitsprogramms Atatürks war, kann der Wert der Bemühungen für die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung für eine dem Zeitalter entsprechende politische Ordnung in seiner Heimat nicht ignoriert werden.

Abdülsselam ARIF

Atatürk hinterließ keine Kinder, denn er hinterließ eine große Nation, die zu ihm stets sagte ‚Du bist unser Vater, unser Lebenssinn, unser Wohltäter. Dein Name wird in unseren Herzen stets in Liebe und Verehrung weiterleben’.

Aus dem irakischen Elalem Elarabi

Iran Drucken E-Mail

Er war nicht nur das Oberhaupt einer heldenhaften Nation, sondern auch der größte Sohn der Menschheit.
Teheran

Menschen wie Atatürk kommen nicht für eine Generation und eine bestimmte Epoche auf die Welt. Sie sind Menschen, die mit ihrer Führungsrolle jahrhundertelang in der Geschichte der Nationen herrschen werden.

Die Trauer der heldenhaften und adeligen türkischen Nation ist besonders groß. Denn die türkische Nation musste heute ihren ehrenhaftesten und anständigsten Sohn in die Unendlichkeit verabschieden. Die schöne Stadt Ankara ist heute in eine Stadt der Trauerklagen verwandelt worden. Das türkische Volk befindet sich heute in tiefster Trauer, da es noch nicht begreifen kann, sich tatsächlich von ihrem Führer, der Quelle war für die brennendsten Wünsche und stärksten Eingebungen, verabschieden zu müssen. Atatürk war nicht nur das Oberhaupt der türkischen Nation sondern gleichzeitig der größte Sohn der Menschheit.

Die Aufgabe der Delegationen, die an der Beisetzungszeremonie teilnehmen und Millionen Menschen vertreten, wird es sein, den Kummer und die Trauer über den großen Verlust zur Sprache zu bringen.

Iran Zeitung

Genies wie er sterben nur zum Schein. Denn sie hinterlassen mit ihren Taten tiefe und unauslöschliche Spuren im Volk. Solche Menschen, die nicht nur für eine bestimmte Generation geboren wurden, werden auch nicht für eine bestimmte Periode geboren. Solche Menschen sind Menschen, die für ihre Völker nicht versiegende Quellen von Wohltaten darstellen, die über Jahrhunderte hindurch in der Geschichte dieser Völker eine Führungsrolle einnehmen.

Tahran Zeitung

Anläßlich des Todes Atatürks hat der Schah von Persien und die Regierung eine einmonatige offizielle Trauer angeordnet. Der Schah von Persien hat ferner angeordnet, bis zum Ende der Beisetzungszeremonie alle Fahnen an militärischen und offiziellen Gebäuden sowie den Auslandsvertretungen Irans auf Halbmast zu hissen. Diese Anordnung wurde heute in allen Zeitungen veröffentlicht.

Tharan Zeitung 

 

 

Israel Drucken E-Mail

Die Welt hat einen der bemerkenswertesten Persönlichkeiten unseres Zeitalters verloren.
Palestine Post-Jerusalem

Mustafa Kemal Atatürk war zweifelsohne einer der größten Staatsmänner der Vorkriegszeit im 20. Jahrhundert, ein großer Revolutionär und Reformierer mit Courage.
Ben Gurion
Israelischer Ministerpräsident (1963) 

 

Italien Drucken E-Mail

Der Tod Atatürks bedeutet den Verlust einer starken Persönlichkeit, die einen großen Einfluss auf die Entwicklung des Nahen Ostens hatte.
Italien

Bis zu seinem Lebensende leitete er den von ihm mit Vertrauen der Nation gegründeten Staat. Die Persönlichkeit dieses siegreichen Kommandanten ist ein Beispiel für einen einzigartigen Charakter.
C.C. Sforza

Mit einer eisernen Willenskraft, einem unerschöpflichen Mut und einer einmaligen Intuition bezwang er seine Feinde. Seine Tugend und Aufrichtigkeit haben ihn in nur drei Jahren sowohl zu militärischem als auch politischem Erfolg geführt.
F. Perrone Di San Martino
Italienischer Schriftsteller

Mit Verstand und Weitsichtigkeit hat er nach einem erbitterten Kampf, die Franzosen, die Zilizien besetzten und die Eroberung Asiens planten, gezwungen, ihre Flagge einzupacken, ihre Waffen und Munition zurückzulassen und nach Marsaille zu flüchten.

Der von Mustafa Kemal vorbereitete und geführte Krieg in Anatolien, entwickelte sich dem Vertrauen sowie dem Glauben entsprechend und endete mit einem Sieg. Dies führte zur Bewunderung auf der ganzen Welt. Der gesamte Krieg und die Ereignisse wurden von der militärischen Intelligenz, unermüdlichen Willenskraft und dem Ehrgeiz Mustafa Kemal’s geprägt.
F. Perrone Di San Martino
Italienischer Schriftsteller

Hinter dem Namen ‚Atatürk’, der einem niedergeschlagenen Land die historischen Werte zurückgab, steht einer der mutigsten Reformisten der modernen Zeit.
Messagero Zeitung

Die italienische Nation nimmt an der Trauer der befreundeten türkischen Nation über den Tod des großen Oberhauptes der Türken anteil. Der Tod Atatürks bedeutet gleichzeitig den Verlust einer großen Persönlichkeit, die bei der Entwicklung des Nahen Ostens bedeutenden Einfluss hatte. An diesem Trauertag der Türkischen Republik drückt die italienische Nation dem befreundeten Land sein herzliches Beileid aus.
Tribuna Zeitung 

 

Japan Drucken E-Mail

Eine verblüffende und bemerkenswerte Person. Ein großer Soldat und ein noch größerer Staatsmann.
Japan Times, Tokio

Der größte Führer Kleinasiens seit Jahrhunderten.
The Japan Chronicle, Kobe

Seine originelle Intelligenz war die Tatsache, die zum Sturz der Gewohnheiten in der Innen- und Außenpolitik der Türkei seit der Gründung der Republik führten. Zum Zeitpunkt des Todes Atatürks, hatte die türkische Außenpolitik das Hauptziel, den Frieden und die Stabilität im Nahen Osten, auf dem Balkan und im Westen Asiens zu wahren sowie das Verständnis unter den Völkern dieser Region zu steigern. Dieses Ziel wird die Türkei vor der Notwendigkeit retten, an einer der “ideologischen Fronten” in Europa teilzunehmen.
Japanische Presse

Anlässlich des Todestages des Gründers der modernen Türkei und ersten Staatspräsidenten bringe ich über die Zeitung “Cumhuriyet” dem großen Staatsmann meine tiefe Verehrung und der türkischen Nation meine große Anteilnahme zum Ausdruck.

In Japan ist Atatürk als großer Held bekannt, der die Türkei aus der Katastrophe nach dem Ersten Weltkrieg mit einem großen Sieg rettete und aus den Ruinen des osmanischen Imperiums eine neue türkische Republik gründete. Besonders die Bemühungen Atatürks auf dem Weg zur Verwirklichung der türkischen Sprachreform werden von uns sehr bewundert.
Ikeda

Jugoslawien Drucken E-Mail

Das Genie Atatürk, ist das beste Beispiel der Geschichte für die Seele und beste Charaktereigenschaft der türkischen Nation.
Branko Aczemoviç
Jugoslawischer Botschafter

Der Name dieses Staatsmannes wird mit unauslöschlichen Buchstaben in die Geschichte eingehen. Atatürk ist ein Volksmann. Mit seiner Entschlossenheit, seinem klaren Gedächtnis und seiner Kraft bestimmte er sein Schicksal und nicht umgekehrt und wurde der Gründer der neuen Türkei.
Politik, Jugoslawische Zeitung 

Kanada Drucken E-Mail

Die türkische Republik wird am 10. November, dem 25. Todestag Kemal Atatürks, dem Gründer und ersten Staatspräsidenten eine Schweigeminute halten. Zu diesem Anlass verbeuge ich mich ehrenvoll im Namen der kanadischen Regierung zum Gedenken dieses großen Staatsmannes und wünsche der türkischen Republik für die Zukunft weiterhin Erfolg.

Lester B. Pearson 

Libanon Drucken E-Mail

Der Führer der türkischen Nation, der große und geniale Atatürk, war in der Politik und auf dem Schlachtfeld ein unermüdlicher und großer Patriot.

Zusammen mit den heldenhaften Soldaten hat er seine niedergeschlagene Heimat vereint und für die in Hoffnung lebende Nation wundervolle Siege erzielt.

Der Held Atatürk wird als Symbol für Personen und Nationalisten, die sich der Befreiung der Nation und Reformen geopfert haben, bis in die Ewigkeit weiterleben.

Die türkische Nation gedenkt den großen Atatürk mit Respekt. Die freundschaftlichen Länder der Türkei hingegen werden seinen Namen stets voller Verständnis und Anerkennung als heldenhaften und opferbereiten “Vater” in Erinnerung behalten.

Kerema
Libanesischer Ministerpräsident, 10. November 1923

Atatürk war im wahrsten Sinne des Wortes konstruktiv und schöpferisch. Er zog für seine Heimat auf der Landkarte neue Grenzen, fand zur weiteren Existenz die erforderlichen Quellen, rüstete das Land zur Verteidigung auf und gab der Nation eine Sprache und ein Alphabet. Das alles hat er zwischen den Jahren 1923 und 1938 mit großem Erfolg verwirklicht. Er festigte seine Heimat gegen ausländisches Begehren, obwohl diese Ausländer als Sieger aus dem Krieg hervorgegangen waren und die Macht hatten, ihre Forderungen zu erfüllen. Dieser Wegweiser, der in einem Palast am Bosporus die Augen für ewig schloss, ist in der Geschichte ein Wunder der Menschheit.

Loryan Zeitung, Beirut 1938

Es ist unmöglich, das Leben dieses großen Menschen, das die ganze Welt erschütterte, zu beschreiben. Atatürk war eines der wenigen Genies der Welt. Er hat den Verlauf der ganzen Geschichte verändert. Wir verbeugen uns vor dem ehrenhaftesten Herrscher der Welt und drücken der türkischen Nation unser tiefes Beileid aus.

Ennehar Zeitung, Beirut 1938

Mustafa Kemal, der die Sultane vertrieben und Armeen zerschlagen hat, der Held von Çanakkale und Schöpfer von Sakarya, ist tod. Atatürk, der die Türkei aus dem Nichts schuf und auf das Niveau der mächtigsten Staaten erhob, die Heimat von der Sklaverei befreite und das Land von der Verachtung zur Verehrung führte, ist tod. Der größte Feind der Tyrannei, das Idol des kemalistischen Regimes ist tod. Der von allen verehrte und respektierte Atatürk ist tod. Dieser große Verlust bricht unser Herz.

Ebabil Zeitung, Beirut 1938

Der Tod Atatürks ist nicht nur für die türkische Nation, sondern alle orientalischen Nationen, die seinesgleichen benötigen, ein großer Verlust.

Beirut-El Ehram

Er ist einer der wenigen Genies auf der Welt. Er hat den Verlauf der Weltgeschichte verändert.

An Nahar, Beirut

Norwegen Drucken E-Mail

Atatürk wird in der Geschichte stets einer der größten Männer seines Landes bleiben. Die Türkei ist saniert und hat als ein mächtiges Land die erforderlichen Möglichkeiten, das Werk Atatürks fortzusetzten.
Le Morgen Bladet Zeitung
Oslo, 12. November 1938

Atatürk gründete eine neue Türkei und hinterließ ein Land, dass auf diesem Weg mit Erfolg weiterschreiten wird.
Monges Handels Zeitung
Oslo, 12. November 1938 

Österreich Drucken E-Mail

Die große Willenskraft von Atatürk hat auch die türkische Nation beeinflusst. Somit hat er seine einzigartigen Reformen in einigen Jahren umgesetzt. Atatürk hat dem Volk vertraut und das türkische Volk hat das Vertrauen Atatürks verdient hat.

Nobert Von BISCHOFF

Ein Mann großer Ideale……der Architekt eines Staates.

Neue Freie Presse, Wien

Aus den Bewegungen Atatürks geht eine Reizbarkeit nicht hervor. Bewegungen, die eine nicht existierende Gleichförmigkeit und Mangel an Harmonie darstellen, weisen auf reizbare Personen hin. Indessen sind Atatürks Bewegungen bestimmt, klar und bewusst. Jede Bewegung führt er bewusst durch. Nach einem persönlichem Gespräch mit ihm, erinnerte ich mich eines Doppelverses eines „Sâdi“ (Anhänger des Sadiye-Ordens): „Jemand der etwas weis und sich dessen bewusst ist, dessen Würde kann wie ein Pferd auf dem Globus herumspazieren.“

Dies muss man sich vor Augen führen. Ich bin vor allen Dingen ein Mann, der Äußeres betont, wenn dies nicht so wäre, wäre ich nicht Bildhauer geworden. In dieser Hinsicht schildere ich meinen Eindruck. Denn es ist nur die Form, die es mir ermöglicht, die mir gegenüberstehende Person so zu formen. Es ist nur natürlich, dass Bewegung die Person abrundet. Aus diesem Grunde kann ich sagen, dass Atatürk in seiner Form und seiner Bewegung ein außergewöhnlicher Mann ist. Aber diese Außergewöhnlichkeit ist nicht mit der Nietzsche’s zu vergleichen. Nietzsche war krank. Aber Atatürks Außergewöhnlichkeit ist keine Phantasie. Er weiß was er will, macht was er kann und wünscht sich nichts, was er nicht machen kann.

Österreichischer Bildhauer Krippel 

Polen Drucken E-Mail

Atatürk hat die neue Türkei mit dem Schwert gegründet und mit seiner Intelligenz in Ordnung gebracht. Er hat seine schöpferische Seele und seinen leidenschaftlichen Patriotismus in allen Bereichen eingesetzt. Er war der Erste der einsah, dass der Grund für alle Katastrophen in der alten Türkei das Regime der Sultane war, die den ausländischen Staaten die Einmischung in die inneren Angelegenheiten des osmanischen Imperiums erlaubten. Atatürk hat die Türkei vor der Verkleinerung und Teilung gerettet. Die heutige Türkei besitzt sowohl in ihrer Nähe zu als auch in Europa zahlreiche Freunde. Das hat auf der ganzen Welt Bewunderung erweckt und bildet die ehrenhafteste Periode in der Existenz der Türkei. Seine Reformen sind ausnahmslos politisch, wirtschaftlich, sozial, ideell und umfasst alle Bereiche.

Das Datum der Neuregelung ist 1923. Dies ist auch das Datum der Unterzeichnung des Abkommens von Lausanne. Dieses Abkommen hat, vor allen anderen Staaten, zuerst Polen akzeptiert, das zur Türkei seit 150 Jahren traditionelle, freundschaftliche Beziehungen unterhält. Die neue Türkei ist ein Staat geworden, der in der internationalen Politik ernst genommen werden muss. Die Modernisierungs- und Erneuerungsbewegung der Türkei wird fortgesetzt. Der “kranke Mann der Osmanen“ hat sich erholt. Er schreitet energisch vorwärts. Mit seinem Werk hat Atatürk tatsälich ein Wunder verwirklicht.
Polska Zeitung
Warschau, 1938

Unter der Führung Atatürks hat die Türkei wieder eine Schlüsselrolle im Nahen Osten erhalten.
Polen, Lehistan

Ein langer Weg wurde zurückgelegt, ein großes Werk wurde verwirklicht, zahlreiche Erfolge wurden erzielt. Das sind Werke Atatürks.
Polnische Kurjer Warzavski Zeitung

Das die mit ihrem nationalen Stolz berühmte türkische Nation den großen “Vater” Atatürk, mit einer unerschütterlichen Liebe umarmt, ist nicht verwunderlich.
Polnische Poiska Zeitung 

Rumänien Drucken E-Mail

Atatürk, ein organisatorisches Genie, wird als wunderbarer Wegweiser und Führer seiner Nation, sowie als Retter seiner Heimat, für immer ein Teil der Geschichte sein.
Independance Romaine Zeitung
Bukarest, 12. November 1938

Atatürk, der die wahren Bedürfnisse der Nation sehr gut begriffen hatte, endschied sich nicht für eine breite Außenpolitik wie die der ehemaligen Sultane, sondern für eine intensive Entwicklungspolitik auf einem bestimmten Gebiet. Er erhob seine Heimat mit einer überlegten Organisation und festigte mit Reformen das nationale Leben auf einer unerschütterlichen Grundlage. Diese Bemühungen, die an die Tiefe der Seele der Nation gerichtet waren, können von ihrer Intensivität her, mit den Ausbreitungsbemühungen des Sultan Mehmets dem Eroberer, verglichen werden. Atatürk war, wie auch sein Name zeigt, der “Vater” der Türken. Ein disziplinierter Vater, aber einer, dem die ganze Nation den heutigen Wohlstand schuldig ist. Sein Werk kann der Welt Wohlgefallen und Wohlstand bringen.
Curentil Zeitung
Bukarest, 12. November 1938

Anlässlich des Todes ihres Oberhauptes und Wegweisers hat Bukarest von ganzem Herzen Anteilnahme an der Trauer der türkischen Nation. Atatürk ist einer der ersten Staatsführer, der eine Nation mit einer unerschütterlichen Willenskraft vor dem Abgrund rettete, sie stärkte und ihr Ansehen erhöhte.
Timpul Zeitung
Bukarest, 12. November 1938

Unsere Nation verbeugt sich mit Trauer und Respekt vor dem größten Türken.
Rumänien

An dem Tag, an dem die Todesmeldung Atatürks Rumänien erreichte, wurde der Unterricht an allen Schulen annuliert.
Agentur Rumänien-Rador
Bukarest

Atatürk, ein organisatorisches Genie, wird als wunderbarer Wegweiser und Führer seiner Nation sowie als Retter seiner Heimat für immer ein Teil der Geschichte sein.
Independance, Rumänische Zeitung

Russland Drucken E-Mail

Unser Land kennt Mustafa Kemal, der für die Freiheit der türkischen Nation und der nationalen Entwicklung der Türkei unerbitterliche Kämpfe führte, gut.

Atatürk hat die türkische Nation gegen die Imperialisten und mächtigen Staaten, die versuchten die türkischen Nation mit Waffengewalt zu unterdrücken und zu kolonialisieren, zum Widerstand mobilisiert. Die Gründung der ersten Republik im Nahen Osten ist ihm zu verdanken. Diese Republik gab den Unabhängigkeitsbewegungen zahlreicher Nationen Licht. Der von Atatürk als heilig geltende Kampf gegen den Imperialismus wurde nicht nur von der türkischen Nation, sondern auch von allen orientalischen Ländern geschätzt.

Die Türkei hat den großen Fortschritt Atatürk zu verdanken. Die von ihm umgesetzten Reformen haben zur raschen Entwicklung des wirtschaftlichen Lebens und der Landwirtschaft geführt. Unter der Leitung Atatürks hat sich die internationale Autorität der Türkei erhöht, gleichzeitig hat die Türkei begonnen, eine bedeutende Rolle in der Weltpolitik zu spielen.
N.S.Kruschcheff
Präsident der Sowjet Union, 10. November 1938

Atatürk war der Konstrukteur und Pionier von zahlreichen Reformen. Er proklamierte die Republik, gründete die nationalen Banken, die nationale Industrie und Eisenbahn, trennte Staat und Religion, nahm das lateinische Alphabet an, emanzipierte die Frau und schaffte die Titel ab.
Pravda Zeitung
Moskau, 10. November 1938

Der Tod Atatürks, dem Gründer der neuen Türkei ist ein großer Verlust für die türkische Nation. Die aufrichtigen Freunde der unabhängigen Türkei haben tiefe Anteilnahme an dieser großen Trauer.
Izvestia Zeitung
Moskau, 11. November 1938

Der Tod Atatürks hat die türkische Nation und all diejenigen, für die die Unabhängigkeit und Freiheit ihrer Heimat heilig ist, in eine tiefe Trauer versetzt. Die Freunde der unabhängigen Türkei in der sowjetischen Öffentlichkeit sowie in anderen Ländern, die für Fortschritt sind, haben große Anteilnahme an der Trauer der türkischen Nation.
Journal de Moscou, Moskau 1938

Sein Tod ist auch für die Welt ein unvergleichbar großer Verlust.
Sowjetunion

Die Verwaltung des erfahrenen Präsidenten hat zu weltweitem Ruhm geführt. Er erweckte für die türkische Nation Sympathie sowie Respekt.
Sowjetischer Ministerpräsident Kalinin 

Schweden Drucken E-Mail

Die Türken werden sein wunderbares Werk weiterverfolgen und sein Ansehen noch ausbauen.
Schweden

Die Welt ist niemals zuvor Zeuge eines spannenderen Geschehens geworden, wie der Gründung der westlich gesinnten neuen Türkei.
Schwedische Sozial Demokratische Zeitung

Ohne ihn hätte es die moderne Türkei nicht gegeben. Dank Atatürk werden die Türken sein aussergewöhnliches Werk weiterverfolgen und die bereits weltweit entgegengebrachte große Achtung noch weiter ausbauen.
Schwedische Nya Daglight Zeitung

Die Neugründung und Neuregelung der Türkei war eine wiederbelebende Revolution. Die heutige Türkei ist unzertrennlich mit der starken Persönlichkeit Atatürks verbunden.

Als der letzte Sultan sein Land verließ, wurde der letzte Sieg im November 1922 im ganzen Osten mit Freude und Jubel begrüßt. Die darauffolgenden Beschlüsse versetzten die ganzen Welt, wegen der raschen Umsetzung und dem vom Volk kommenden Vertrauen, in Staunen.
Aftenbladet Zeitung

Kemal Atatürk rettete seine türkische Heimat vor der Zersplitterung und gründete einen starken, modernen, nationalen Staat. Atatürk brach den Bann des Absolutismus. Zu seinem Tode zeigte sich die Türkei vom Bosporus bis zum Nahen Osten in einer solchen Position, dass in Zeiten, in denen bedeutende Probleme auftraten, die Aufmerksamkeit der großen Staaten auf Ankara gerichtet war.
Svenska Dagblabet Zeitung

Wenn man das Werk Atatürks näher betrachtet, sieht man, dass die in den 14 Jahren unter der Führung dieses großen Oberhauptes verwirklichten Taten, bei der türkischen Nation größere und tiefere Spuren hinterlassen haben, als die der vergangenen Jahrhunderte. Die türkische Nation wird sein außergewöhnliches Werk verfolgen und sein weltweit hohes Ansehen noch weiter erhöhen.
Nya Daglight Allehanda Zeitung

In Schweden sind die Verdienste und Taten von Kemal Atatürk für seine Heimat, dem Schöpfer der modernen Türkei, sehr bekannt. Wir haben die Entwicklung und den großen Fortschritt der von ihm geführten Türkei mit Bewunderung verfolgt. Mit Reformen in der Justiz und anderen Bereichen hat Atatürk die Türkei aus sehr schwieriger Lage gerettet und einen auf fester Grundlage beruhenden starken neuen Staat gegründet.
Erlander
Schwedischer Ministerpräsident

Die Türkei ist unter dem Wirken Atatürks zu einem modernen Staat im westlichen Sinne geworden. Heute steigt das internationale Ansehen dieses Staates weiter an. Die Reformen haben die Türkei sehr verändert. Die Türkei hat auf außenpolitischem Gebiet und mit den Methoden Atatürks große Erfolge erzielt.
Dagnes Nyheter Zeitung

Atatürk ist zweifelsohne der bemerkenswerteste Führer der Nachkriegszeit. Zunächst hat er die Unabhängigkeit der türkischen Nation erreicht. Dann hat er einen neuen türkischen Staat gegründet, dem Land eine neue Verfassung, eine neue Kultur und eine neue nationale Ideologie gegeben. Es gibt auch Führer mit anderen Eigenschaften. Einige davon beschränken die Freiheit. Andere dagegen geben der Nation Freiheit und Kultur. Die Atatürk-Türkei ist ein Symbol dafür. Die Welt ist niemals zuvor Zeuge eines spannenderen Geschehens geworden, wie dem der Neugründung der Türkei im westlichen Sinne.
Sozial Demokratische Zeitung 

Schweiz Drucken E-Mail
Atatürk war die Quelle der Zivilisation.
Schweiz
(Auf der organisierten Zeremonie der türkischen Lausanne-Studenten-Vereinigung im Saal der Lausanne Universität)“Türkische Jugendliche, zurecht weint Ihr heute über den Verlust Eures großen Oberhauptes. Die Universität teilt Euere Trauer. Die Zeit reicht nicht aus, um das Leben des großen Atatürk hier zu erzählen. Ich möchte an einige glänzende Seiten aus der Geschichte der Heimat dieses Genies erinnern. Ich verbeuge mich vor dem größten Mann der Geschichte, der die Türkei gründete.”
Professor MorrfEr war nicht nur ein Soldat, sondern gleichzeitig ein für unser Jahrhundert einmaliges Genie. Die Menschheit trauert um seinen Verlust. Ich drücke den türkischen Studenten mein herzliches Beileid aus.
Tschechoslowakei Drucken E-Mail

Mit Atatürk ist der Mann gestorben, der der neuen Türkei eine Seele gegeben hat. Wir beneiden die Türken, weil sie einen so groβen schöpferischen Menschen besaßen. Denn auch wir befinden uns zur Zeit in der Lage, in der Mustafa Kemal die Türkei von der Weltbühne aus sah. Atatürk hat sein Land, das englische parlamentarische System modellierend, zu einem groβen Staat gemacht und gab ihm eine starke Industrie. Kurz gesagt, Atatürk ist der Schöpfer der modernen Türkei. Die Türkei ist ein Wunder in der islamischen Welt. Die Türken werden Atatürk ewig dankbar sein.

Tschecha Slova Zeitung

Atatürk hat einen Staat hinterlassen, der eine sichere Zukunft hat.

Tschechoslowakei

Atatürk hat einen starken nationalen Staat hinterlassen, der keine Furcht vor der Zukunft zu haben braucht.

Tschechoslowakische Bohemia Zeitung 

Türkei Drucken E-Mail

Mustafa Kemal wusste fast immer, wo man zu stehen hatte. Das war einer seiner Eigenschaften, die ich schätzte. Fortwährende Vorsicht und Zukunftorientiertheit prägten seine Staatsarbeiten.
Marschall Fevzi Çakmak

Atatürk, Dich zu lieben ist eine nationale Andacht.
Celal Bayar

Flinke harmonische Schritte, eine Hand mit feinen Fingern, die Zeichen für eine gefühlvolle feine Seele sind. Der Kopf, der sich harmonisch auf den breiten Schultern befindet, die einen Platz für sein freigiebiges Herz bilden. Ein unübertrefflicher Mensch, der zu jeder Zeit vornehm ist, mit anderen scherzt und großherzig lacht.
Avni Doğan

Für das Kriegsministerium schlagt Mustafa Kemal vor. Er muss das Amt übernehmen. Ich kenne keinen anderen, der Ordnung in die Armee bringen könnte.
Enver Paşa

Der Begründer und Vorreiter des modernen Denkens und der demokratischen Ordnung in der Türkei ist Atatürk.
Fethi Bolayır

Atatürk hat einen gemäßigten, proportionalen überdurchschnittlichen Körperbau mit breiten Schultern, sowie einer breiten Brust, genau wie eine Skulptur.

Ein Kopf mit goldblondem Haar, mit himmelsblauen Augen, die sozusagen die Seele beeinflusst, und ein starker Gesichtsausdruck schmückt diese mächtige Person.

Es ist klar, dass dieser Kopf nicht nur der Kopf Mustafa Kemal’s sondern der aller Türken ist. Die Intelligenz und Willenskraft der gesamten Nation haben sich in diesem Kopf vereint.

Die fest zusammengepressten Lippen, das stabile und scharfe Kinn hebt die Selbstbeherrschung dieser Person hervor. Aus seiner Stimme hört man, wie aus der Ferne, ein tiefes metallisches Dröhnen.

Es stimmt, er hat eine perfekte Sprache. Seine Worte tragen eine solche Offenheit und Ungezwungenheit, dass es unmöglich ist nicht zu fühlen, dass er alles kristallklar sieht und ebenso denkt.

Er bringt seine Meinung nie zum Ausdruck, wenn er etwas fragt oder erklärt. Bei einem Gespräch mit ihm merken sie selbst, ob sie einen Fehler gemacht haben oder nicht. Seine Worte sind so überzeugend, dass sie ihren Fehler sofort korrigieren, ohne in Verlegenheit zu geraten.

Wenn sie aufmerksam sind, merken sie, dass er den Kernpunkt des diskutierten Themas trifft.

Während einer Diskussion über verschiedene Themen glauben sie fest daran, dass dieser einmalige Held, der von Anafartalar aus die Zukunft der Dardanellen, von Dumlupinar die Befreiung Izmirs und der Türkei vorhersehen konnte, nicht nur ein guter Soldat ist. Die Bedürfnisse des Landes und der Nation, die Zivilisation, alle Weltfragen des Jahrhunderts – es gibt nichts, was er übersieht.

Es gibt prominente Persönlichkeiten, die durch Zufall oder aufgrund mancher Ereignisse berühmt wurden. Wenn sie mit diesen Menschen diskutieren, merken sie, wie sich der Held zu einem einfachen Menschen verwandelt. Aber in der Gegenwart des großen Atatürk, der viele Siege und Revolutionen verwirklichte, gewinnt man ein unbeschreibliches Selbsbewusstsein.

Die Fähigkeiten der Türken festzustellen und diese in einer Zeit ohne Ausweg richtig einzusetzen, ist zweifelslos Zeichen eines unvergleichbaren Vermögens. Die Nation und das Land jedoch verfügten neben ihren Mängeln auch über Kraft und Intelligenz, die sie, dank Atatürk, einzusetzen lernten.

Die Schöpfung vereint unzählige Schönheiten und Großzügigkeiten in sich. Zweifellos steht ein volkommener Mensch über all diesen Schönheiten und Großzügigkeiten. Um daran glauben zu könnnen, reicht es, sich nur eine Minute in der Gegenwart Atatürks zu befinden.
İbrahim Alâettin Gövsa

Atatürk war immer ein Anhänger der positiven Gedanken, der modernen Zivilisation, der Menschenrechte, Demokratie und des sozialen Rechtsstaates und er war Todfeind des Imperialismus und der Verachtung der Menschenrechte.
Fethi Bolayır

Atatürk, der große Türke, ein großer Mensch. Er hat uns nicht nur das Kämpfen sondern auch das Lieben beigebracht. Deshalb sind wir zusammen und vereint.
Prof. Dr. Fevzi Ercan

Dieser Mensch, den die ganze Welt als ein Genie anerkannte, musste zweifellos zu jedem Thema über geniale Gedanken verfügen. Ich halte es für unmöglich, diese Gedanken schon im voraus zu erkennen. Atatürk wusste je nach Zustand erforderliche Maßnahmen zu treffen.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch sagen, dass sich Atatürk am meisten über die Phrase „unterentwickeltes Land“ ärgerte.
Prof. Afet İnan

Atatürk wurde mit seinen Worten „Frieden in der Heimat, Frieden auf der Welt“ zum größten Vertreter der Menschheitsgeschichte für Frieden und Zivilisation
Fethi Bolayır

Es ist natürlich unmöglich zu sagen, welche Kommentare und Entscheidungen ein Mensch zu einigen Themen machen würde, der heute nicht mehr am Leben ist. Es ist noch schwieriger, wenn diese Persönlichkeit ein mächtiges Genie, wie Atatürk ist…

Wenn wir aber die offenen Gründe untersuchen, auf die er achtete, so wird es möglich sein, Antworten auf diese Fragen zu finden.

1. Atatürk bemühte sich ununterbrochen auf dem Weg zur Verwestlichung fortzuschreiten. Wenn er noch leben würde, würde er bestimmt auf diesem Weg weitergehen.

2. Wenn er noch am Leben wäre, würde kein Land wagen, territoriale Ansprüche zu stellen. Er würde eine solche Forderung strikt zurückweisen. Er war für gegenseitige politische Abkommen mit anderen Ländern, je nach Bedarf. Wenn er noch leben würde, würde er bestimmt diese Haltung weiter verfolgen.

3. Jede Politik des Lebens hat er auf seine laizistische Prinzipien stützende Revolution festgelegt. Es ist klar, dass er diese Politik fortführen würde. Dazu gehörte auch die Entwicklung der Bauern, die er als Herren des Landes bezeichnete.
Hasan Rıza Soyak
Generalsekretär im Staatspräsidium

K. Atatürk, der siegreiche Kommandant der Schlachtfelder, der Vertreter der Friedensverhandlungen, der Freiheits- und Unabhängigkeitsliebhaber, der Anhänger der Demokratie und der nationalen Souveränität verließ sich bei der Gründung der Türkei im Lichte der Wissenschaft und Technologie auf die Jugendlichen, denen er das Land anvertraute.
Fethi Bolayır

1. Atatürk, der ein westlicher Modernist war, würde sich bestimmt bei der Blockierung nach dem Zweiten Weltkrieg zweifelsohne auf der Seite der Demokratie befinden. Die Politik, die er gleich nach dem Sieg gegen die Verbündeten anstrebte, würde dies mit sich bringen.

Unsere freundschaftlichen Beziehungen zu Großbritanien und den USA haben schon damals begonnen.

2. Dementsprechend würde Atatürk das Dreierabkommen, das am Anfang des Zweiten Weltkrieges zwischen der Türkei, Großbritannien und Frankreich geschlossen wurde und die türkisch-amerikanische Allianz, die nach dem Krieg geschlossen wurde, ohne Zögerung begrüßen und gutheißen.

3. Wenn Atatürk heute noch leben würde, wäre, Dank seiner Autorität, unsere heutige Innenpolitik nicht geschwächt und würde sich nicht in einem Chaos befinden.
Yakup Kadri Osmanoğlu

1. Ohne Zweifel würde er die Freiheitsfront vorziehen. Atatürk war ein Mensch gegenseitiger Abhängigkeit. Er führte eine Außenpolitik mit gegenseitiger Abhängigkeit mit den Balkanländern und den Ländern, die das Sadabat-Abkommen unterzeichneten.

2. Er würde mit den USA eine Abmachung treffen. Diese Abmachung wäre anders als ein bilaterales Abkommen. Es steht außer Zweifel, dass die USA die Türkei von der Gewalt Russlands befreit hätte.

3.Er würde Rationalismus und Kommunismus in der Innenpolitik nicht dulden. Er würde das gegenwärtige verfassungsmäßige Regime akzeptieren.
Fatih Rıfkı Atay

Kemalismus, der die Lebensphilosophie der türkischen Nation und der Jugend war, stützt sich auf die Überlegenheit der nationalen Willenskraft und der Souveränität, die bedingungslos der türkischen Nation gehört.
Fethi Bolayır

1. Natürlich würde Atatürk die westliche Freiheitsfront wählen. Er hatte schon zu Lebzeiten gezeigt, dass er sich dem Westen annäherte. Die Balkan-Allianz und der Sadabat-Pakt sind die besten Beweise dafür.

Atatürk hatte den Westen immer als Vorbild gesehen und strebte an, die türkische Nation auf den Stand der westlichen Zivilisationen zu bringen, sogar zu übertreffen.

Er war ein großer Mensch der es schaffte, dem Türken beizubringen, dass er allen Grund hat auf sein Türkentum stolz zu sein.

2. Wenn er noch leben würde, würde Russland einen Stützpunkt und drei Provinzstädte zurückfordern? Das ist die Frage. Es wäre vorzustellen, dass sich Russland vor der Weltautorität dieser Persönlichkeit anders verhalten würde.

Das Zeitalter, in dem wir leben, ist eine Periode, in der sich alle Nationen gegenseitig unterstützen und beistehen. Gewiss können wir nicht außerhalb dieser Vereinigung allein dastehen. In dieser Hinsicht, so meine ich, würde Atatürk eine Abmachung mit den USA treffen.

3. Was die heutige Innenpolitik betrifft, war Atatürk ein Mensch, der Ruhe und Ordnung suchte. Das wollte er dem türkischen Volk geben. Er würde sich vor nichts scheuen, Ruhe im Land herzustellen. Je nach Lage würde er hart oder gutmütig handeln. So zum Beispiel kam er, als er über den Kubilay Vorfall hörte, aus Edirne nach Menemen und ließ die Schuldigen hinrichten.
İsmail Hakkı Tekçe
Regimentskommandant der Leibgarde

1. Unsere angewandte Politik war bekannt: Bewahrung der neutralen Haltung, freundschaftliche Haltung zu Rechts- und Linksgerichteten. Wenn eine Seite gegen die andere aufhetzen sollte, konnten wir einfach sagen, dass sie nicht weitergehen sollen, denn sonst würden wir uns mit den anderen verbünden.

Neutral zu sein war also eines unser größten Probleme, um in Freiheit leben zu können.

2. Ich bin nicht in der Lage diese Frage zu beantworten. Denn Atatürk war ein Genie, der immer wusste, je nach Lage und Zeit, richtig zu handeln. Er könnte in diesem Fall im Interesse des Volkes handeln.

3. Hinsichtlich der Innenpolitik war Atatürk fortschrittlich eingestellt. Meiner Meinung nach, würde er keine Zugeständnisse seiner Revolutionen machen.
Yusuf Kemal Tengirşenik

In einer Zeit, in der die Freiheit und Unabhängigkeit der Türken vor einer Finsternis stand, ging Gazi Mustafa Kemal wie eine Sonne am anatolischen Horizont auf und erhellte diese Finsternis mit seinem Leuchten. Denn während sich das türkische Volk in der Finsternis befand und viel Schweres durchmachen musste, kam Er und brachte die erwartete Helligkeit. Er wies den Weg der Befreiung. Er schrieb die Legende des Befreiungskampfes der Türken. Er erfüllte die Erwartungen des Volkes.
Fethi Bolayır

Der türkische Mensch hat sein Selbstbewusstsein, seine Willenskraft und Unschlagbarkeit ihm zu verdanken. Er wird auf dem, von Atatürk geebnetem Weg siegreich sein. 1988
Prof. Dr. Fevzi Ercan

Wie groß war Atatürk? Diese Frage eines Wissbegierigen, die vorher nie gestellt wurde, wurde Thema einer Studie. Und tatsächlich gibt es keine Dokumente darüber. Ibrahim Alaattin Gövsa erzählt über Atatürk folgendes: „Atatürk war mittelgroß. Weil er gut proportioniert war, schien er immer länger als er eigentlich war.“

Wann ist man gut gewachsen und wann ist man mittelgroß? Der Beschreibung von Gövsa zufolge war Atatürk mittelgroß, aber schien sehr lang. Ein Forscher sagte zum Beispiel, dass Atatürk 1,68m groß war. Diese Größe aber war unzureichend für einen großen Mann, den wir als mächtig ansahen. Warum beschäftigen wir uns mit der Körpergröße der wichtigen Persönlichkeiten? Die großen Persönlichkeiten der Weltgeschichte sind meistens mittelgroße Männer. Ist das nicht ein kindisches Verhalten? Als wir zur Grundschule gingen, fragten wir uns, wer von 1,50 m Höhe springen könne. Keiner konnte es schaffen. Einer von uns sagte kurz und bestimmt:

„Nicht mal Atatürk kann hier runter springen!“

Auch wurden im Ausland Geschichten über sein Aussehen erzählt. Man könne nicht in seine Augen schauen, erzählte man. Als sich ein Botschafter mit ihm traf, soll er vor Aufregung ausgerutscht und auf dem Boden gelandet sein.

Mithat Cemal Kuntay schrieb ein Gedicht an den italienischen Bildhauer Kanonika, der Atatürk-Skulpturen anfertigte. Dieses Gedicht handelt über die physische und seelische Überlegenheit Atatürks.

Das Gedicht beginnt wie folgt:

„Natürlich weißt Du, wie jeder andere, wer er ist.

Jedoch kannst Du ihn nicht verstehen, denn er gehört uns.

Ich weiß nicht, ob diese Hände ihn vertreten können.“

„Elbet de bilirsin onu herkes gibi kimdir?

Lakin onu sen anlıyamazsın; o bizimdir.

Bilmem ki bu ellerle o temsil edilir mi?

Und geht folgendermaßen zu Ende:

„In Menschengröße muss sie sein, aber muß sich in den Himmel erhöhen.

An seiner Brust muss die Größe eines Volkes zu sehen sein.

Die Schultern müssen noch stärker als Berge sein,

denn auf seinen Schultern trägt er mein ganzes Land,

meine Heimat.“

„İnsan boyu olsun, fakat iflâke sürünsün,

Göğsünde de bir milletin eb’adı görünsün.

Dağ parçalarından da mehib olsun omuzlar,

Sırtında bütün memleketim var, vatanım var.“

Der Dichter wollte die Schultern dieses großen Mannes noch erhabener darstellen, als die Berge. Daraus ist zu verstehen, dass Menschen Helden großgebaut sehen wollen. „Er soll in Menschengröße dargestellt werden, aber den Himmel berühren.“

Es gibt ein Bild von Atatürk in Soldatenuniform. Der Körper ist großgebaut aber der Kopf ist klein. Diese Unregelmäßigkeit wird mit einer Geschichte erklärt. Ein Maler soll Atatürk gefragt haben, wie groß er ihn malen soll. Atatürk habe auf einen Soldaten gezeigt und gesagt, er wolle in der Größe des Soldaten gezeichnet werden. Wir wissen nicht, ob diese Geschichte der Wahrheit entspricht. Uns ist nur bekannt, dass der Maler bestrebt war, Atatürk groß und mächtig erscheinen zu lassen.

Mithat Cemal Kuntay verlangt vom Bildhauer, den Körper so wie Atlas darzustellen, dem Sohn des Zeus, der sein Land auf den Schultern trägt.

Am Anfang des Befreiungskampfes 1919 sehen wir Atatürk auf Fotos. Er ist ein Mann mit einem bleichen Gesicht, dünn- und langgebaut, neben seinen Freunden sieht er schmächtig aus. Alle diese riesengroβen Taten hat dieser Mann durchgeführt.

Nun, schenken wir Atatürk Gehör:

„Mich zu sehen, heißt nicht unbedingt mein Gesicht zu sehen. Es reicht schon, wenn Ihr meine Gedanken und Gefühle versteht und fühlt.“ (1929)

Atatürk ist hier.

Ja, wir können nicht auf seine blonden Haare, seine blauen Augen und seinen eleganten Körper verzichten. Aber Atatürk ist vor allem ein Gedanke. Dieses Land wurde von einem Gedanken gerettet und wieder aufgebaut. Man erzählt, dass der Bildhauer seine Gedanken in den Stein einarbeitet. Und tatsächlich sind die Figuren und Gesichter der Skulpturen nichts weiter als die Gedanken des Künstlers. Der Körper Atatürks, den sich jeder anders vorstellt und anders beschreibt, ist tot und begraben. Über seiner Leiche ragt ein Grabdenkmal in den Himmel. Aber die Gedanken Atatürks sind erhalten geblieben und aktiv. Die Worte Atatürks waren zukunftsorientiert. Die Gedanken beinhalten die Jugend eines Landes, die Sicherheit und die hellerleuchteten Tage der Zukunft. Atatürk, der unter dem türkischen Volk lebte, weiß alles über die Existenz dieser Menschen. Zu seiner Lebenszeit hat er die zu seinem Volk passende Lebensphilosophie entwickelt und diese in seinen Reden und Diskussionen zur Sprache gebracht, die heute in Dokumenten zu finden sind. Diese Philosophie befindet sich nicht in seinem verstorbenen Körper, sie sind in himmelhoch erhabenen Gedanken vorzufinden. Diese Gedanken leuchten in diesen Dokumenten auf wie eine Sonne.
Sami Nâbi Özerdim

Der Held und Dichter der türkischen Freiheits- und Unabhängigkeitslegende ist einzig und allein Atatürk.
Fethi Bolyır

Das Symbol der türkischen Rhetorik war Atatürk! Seine Ansprachen waren Wegweiser in finsteren Tagen. Zu Beginn des Nationalkampfes brachte er vor dem Volk seinen Glauben mit beredsamen Worten zum Ausdruck. Er war ein genialer Kommandant, ein großer Revolutionär und ein unvergleichbarer Politiker. Wenn jemand neben diesen Eigenschaften noch dazu ein guter Redner ist, ist der Erfolg sicher. Er sprach stundenlang fließend und dröhnend, als ob es blitzen würde.

Er hatte eine magische Stimme, die die Seele traf und zog das Publikum mit seiner eleganten Art mit sich. Während er Ansprachen hielt, glänzten seine intelligenten Augen, sein Gesichtsausdruck wandelte sich so, als ob nicht er, sondern die Revolutionsgeschichte selbst zu Wort kommen würde.

Als er die Revolution einleitete, sammelte er das Volk mit seinen Reden und Anordnungen um sich. Er war der einzige heldenhafte Redner der offenen und geschlossenen Tagungen im Gebäude der ersten Türkischen Großen Nationalversammlung. Während er sprach, beruhigten sich die welligen Meere. Während er laut schrie, ging ein Sturm auf.

Während seiner Amtsreisen als Staatspräsident, wurden seine Volksansprachen von einem gewissen Wesen und einer Magie geprägt. Er wird in die Rhetorik-Geschichte als ein Redner eingehen, der, ohne zu langweilen, vom Publikum mehrere Stunden lang gehört wurde.

Die Ansprachen Atatürks sind Teil unserer Revolutionsgeschichte. Seine Rede an die Jugend wird auch von den Jugendlichen in der Zukunft gern gelesen und als ein anvertrautes heiliges Gut an Wörtern, in Atatürks gegründetem Land wohlbehütet aufbewahrt.
Taha Toros
Türkischer Redner

Sein größter Wunsch war es, das türkische Volk als eine wissenschaftlich und wirtschaftlich entwickelte Nation zu sehen, die ohne Ermüdung arbeitete. Leider hat er die Entschlossenheit und die Erfolge seines Volkes nicht mehr erleben können. 1988
Prof. Dr. Fevzi Ercan

Jahrhundertelang hatten wir auf seine Geburt gewartet…. Er ist mit einem Heiligenschein unter uns getreten. An jeder Stelle, die er mit seinem Finger entschlossen, intelligent und tiefen Gefühlen berührte, entsprang eine heftige kristallklare Lebensquelle…

Wie glücklich sind wir, denn das wunderbare Werk der Schöpfung hat unter uns gelebt…. In den Jahren des Unglücks haben wir seinen Namen wie ein Gebet, zitternd vor Aufregung und mit Hoffnung zur Sprache gebracht.

Jahrhunderte… endlose Jahrhunderte?…

Sein geehrter Name soll an glückliche Generationen, die in späterer Zukunft leben werden, weitergeleitet werden, damit sie über die Siegeslegende dieses Helden Bescheid wissen, der, der das ganze Universum einst beeinflusste.

Auf die Frage, wer der größte Held ist, soll geantwortet werden, dass er ein Türke war…..

Du, die Generation, die unter seinem Schatten unerreichbares Glück erlebte, Du bist trotzdem unglücklich. Denn Du hast den Tod eines Helden miterlebt, der von Sieg zu Sieg rannte, Revolutionen durchführte, mit seiner Erhabenheit Dir Freude, Hoffnung und Macht schenkte… Wir, die seine unendliche Macht sahen, dachten, dass er unsterblich sei. Wie alle Sterblichen ist auch er gestorben, erst verwesten sein Fleisch und seine Knochen, danach wurde er zu Erde….

Dieser Körper, den die Schöpfung in Jahrhunderten schuf, kann doch nicht plötzlich vernichtet werden! Nein! Das ist unmöglich und ungerecht. Der Schöpfer, der Seinesgleichen schöpfte, vernichtet doch nicht sein einzigartiges Werk, oder ? Das ist unglaublich…

Der Schöpfer, der ihm Unsterblichkeit schenken wollte, schuf ihn mit den besten Gedanken als bestes Genie.

Er war eine Kraft, ein großer Gedanke, den unser bemitleidender Schöpfer aus Genies von Millionen von Türken heraus schuf und ihn als Retter der Türkenwelt schickte. Ja, ab jetzt wird er sich nicht mehr unter uns aufhalten können. Wir werden sein Gesicht, das uns unendliche Liebe und Vertrauen wiederspiegelte, nicht mehr erblicken können. Die wie Blitze funkelnden Blicke seiner himmelsblauen Augen werden uns nicht mehr erleuchten.

Unser seelischer Schmerz ist tief. Aber mit der Existenz seiner Gedanken fängt er erst jetzt an, in uns weiterzuleben. Er wird auf dem Weg der unendlichen Zukunft auch in den Seelen der nächsten Generationen mit der selben Kraft und Vitalität weiterleben.

Was für eine Macht!

Du bist nicht gestorben!

Du bist das Symbol unserer Seelen, die in die Unendlichkeit fortschreiten!

Du heiliger Gedanke, du Sieg!
Cafer Seno

Die Freiheitssonne, die am Horizont von Samsun aufging, hat die Besatzungsmächte und die theokratischen Verwalter in Anatolien vernichtet. Zugleich wurde sie ein Licht für die Nationen, die sich in Gefangenschaft befanden. Diese Sonne ist Mustafa Kemal Atatürk.
Fethi Bolayır

Die Türken sind die Eroberer und die Herrscher des 20. Jahrhunderts. Denn die größte Persönlichkeit dieses Jahrunderts war ein Türke.
Raif Necdet Kestelli

Atatürk hat unser Bedürfnis und unsere Verpflichtung, ein nationales Land zu sein, sehr gut erörtert, sie mit intelligenten Durchführungen strukturiert und sie in Gang gesetzt. Das Einzige was zu tun ist, ist auf dem von ihm geebneten Weg fortzuschreiten.
Ali Fuad Başgil

Atatürk war für uns sowie für alle andere Zivilisationen eine Inspirationsquelle

Alles was er sagte und machte war ein Zeichen für die besten Gedanken, Einstellungen, für den höchsten Patriotismus und der menschlichen Gefühle.
Yusuf Hikmet Bayur

1. Natürlich würde er die westliche Freiheitsfront vorziehen.

2. Er würde eine Abmachung mit den USA begrüßen. Er würde aber bei der Unterzeichnung einer Abmachung mit den Vereinigten Staaten die Interessen des Landes und mit Beachtung der geographischen Lage, die zugleich die Sicherheit der USA bedeuten würde, eine bilaterale Abmachung unterzeichnen.

3. Die gegenwärtige Innenpolitik der Türkei würde nicht anders ausschauen. Jedoch würde er hinsichtlich des Laizismus eine noch sensiblere und kategorischere Politik anwenden. Ich meine, er würde die religiösen Angelegenheiten des Volkes nicht vernachlässigen. Er würde sich darum bemühen, dass die Theologen über Wissenschaft und Vernunftswissen verfügen. Es war sein Ziel, solche Theologen auszubilden. Aber sein Leben reichte nicht, um das zu sehen.

Er war strikt gegen Konzessionen in Bezug auf Revolution. Falls nötig, würde er bestimmt scharfe Maßnahmen dagegen treffen. Er war ein großer Held, der diese Heimat am meisten liebte und wollte, dass sie eine rasche Entwicklung verzeichnet.
Fahrettin Altay

Ein wichtiges Werk ins Leben zu rufen, wird nicht in einer unpassenden Zeit erfolgen. Die Schöpfer nach uns sind noch nicht geboren worden.

Bietet uns der Ruhm, die Ehre und die ganzen Werke, der geborenen und noch zu geborenen Schöpfer keine großen Chancen?

„Der Kriegsveteran (Gazi), hatte schon in seiner Kindheit begonnen, in seiner ganzen Existenz eine neue Türkei zu gründen. Wenn wir nicht über die Intelligenz, Denkweise und Gefühle seinesgleichen verfügen und keine Geduld und Energie hervorbringen, wie er es einst gemacht hat, können wir nicht so sein wie er.“

„Den Gazi, den wir aus seinen Erzählungen, Anekdoten, Schriften und Reden zu verstehen gedenken, entdecken wir immer aufs Neue. Je mehr wir ihn kennen, desto erhabener wird er, genauso wie ein Berg, dem man sich nähert. Erst wenn wir uns ganz in seiner Nähe befinden, merken wir, dass wir ihn gar nicht erblicken.“
Falih Rıfkı

Mit einem außerordentlichen Gedächtnis genährte Intelligenz, eine starke Vorahnung, ein gesunder Menschenverstand, eine korrekte Schlussfolgerung, gezielt erstellte Erwägungen, eine feste Meinung, rasche und entschlossene Handlungsweisen…

Ein Kind einer idealistischen Generation, das zwischen Phantasien, Projekten, geheimen Publikationen, organisatorischen Begabungen, Exil, Revolutionen, Revolten aufgewachsen und im jungen Alter unglaubliche Erfahrungen gemacht hat.

Er war ein starker Mann, der in den Dardanellen von einer Schrapnellkugel getroffen wurde und nicht starb, der in Sakarya vom Pferd fiel, sich die Rippen brach aber das Schlachtfeld nicht verließ, stundenlang reden und ohne zu ermüden diskutieren konnte, Meinungsaustausch führte…
Rüşen Eşref Ünaydın

Atatürk war ein mittelstark bis stark gebauter Mann. Weil er einen gut proportionierten Körper besaß, schien er immer größer, als er eigentlich war. Die großen Schultern und die breite Brust schenkten ihm eine auffallend gut proportionierte Gestalt. Von Kopf bis Fuß war er in einer wohlgebauten körperlichen Harmonie und es fielen keine ästhetischen Mängel auf. Seine körperliche Haltung war statuenhaft und ehrfurchtgebietend, seine Bewegungen waren lebhaft und flink und gleichzeitig blendete seine elegante Führung. Sein mit goldblonden Haaren geschmückter Kopf war groß, gut geformt und passte auf seine breiten Schultern. Die außergewöhnlichen Haare, die an beiden Seiten des Gesichtes fest nach hinten gekämmt waren, ließen die Stirn offen und sie wirkten auf dem maskulinen Kopf wie eine Löwenmähne. Die zusammengewachsenen und sozusagen aufgefahrenen nach außen gewölbten Augenbrauen prägten die Persönlichkeit seines Gesichtes. Die großen bläulich-grauen Augen unter den zusammengewachsenen buschigen Augenbrauen glänzten und blitzten je nach Gesichtsausdruck. Er hatte leicht vorspringende Backenknochen, weil die Augen ein wenig auseinderstanden, fiel seine rundliche vollkommene Nase auf. Die sich bewegenden Nasenflügel deuteten auf seine sensible Persönlichkeit hin.

Seine festgepressten schmalen Lippen, sein stabiles Kinn waren Zeichen für die Stärke seiner seelischen Willenskraft. Seine Hände, mit langgliedrigen feinen Fingern waren nicht vernichtend sondern künstlerisch schöpfend. Diese schönen Hände, die mit eleganten Gesten seine Redegewandtheit hervorstellten, zeigten immer auf wichtige Punkte und zu erreichende Ziele.
29. Oktober 1953, Zeitung Hürriyet

Der britische Militärattaché Armstong erzählt in seinem Werk “Mustafa Kemal” über eine Tanzveranstaltung. Unter all den Gästen, die gegen Morgen den Saal verließen sei nur Atatürk in korrekter Aufmachung gewesen. Diese Person, die auf ihr Aussehen sehr achtete, war auch eine Quelle für Wissen und Gedanken.

Er macht nichts oberflächlich. Alle seine Arbeiten tragen die Spuren eines tiefen Bewusstseins. Die neuen Gedanken, die in einem guten Gedächtnis organisatorische Gestalt annehmen, sind im Vergleich wie gelbe Kücken, die aus den Eiern schlüpfen und das Publikum in Erstaunen versetzen. Das sind niedliche Ideal-Vögelchen.

Die Schönheit existiert in der Harmonie dieser Tatsache und die Harmonie existiert in der Schönheit dieser Tatsache.

Wir schreiten in Lichtgeschwindigkeit voran, indem wir die Jahrhunderte in Jahre umwandeln. Das Erbe der Vergangenheit haben wir mit allen Werten den Gedankenformen der Vergangenheit überlassen. Mit einem ganz neuen Gefühlssystem erstreben wir, der ganzen Menschheit ein Modell zu bilden.

Atatürk ist ein Erzieher solcher Art.

Ihn mit seinen Werken zu definieren ist nicht leicht, wir müssen das hohe Maß seines Lebens und seiner Gedanken zu begreifen versuchen. Diese Kraft, die dem Unmöglichen zulächelt und die Leere umarmt, weiß sich mit der Allmacht Gottes sehr gut zu verstehen.

Er ist eine, mit der Zeit, verständliche große Seele, ein Logiker, der seine Gedanken in gewünschter Form ausdrücken kann, ein Erzieher, der die Welt lenkt, und letztendlich ist er als Mensch ein Modell, wie die Philosophen sie darstellen.

Atatürk hat solch eine Statue der Republik gebildet, dass alle Wunder des Jahrhunderts sich in einem einzigen Jahr zusammentun, um ihm zu Füßen zu liegen.

Wer kann vor dieser schöpferischen Kraft, die auch von der Geschichte beneidet wird, aufrecht stehen?

In diesem Typ, der jeden beeinflusst, entfalten sich die außergewöhnlichsten Gedanken in letzter Form. Kein Schauspieler konnte so gut gestikulieren wie Atatürk. Vielleicht ist er auch der Mann auf der ganzen Welt, der sich am besten kleidete.
Ismet İnönü

Der größte nationale Reichtum der türkischen Nation sind die Gedanken und Ideale Atatürks. Die Erben dieses nationalen Reichtums sind einzig und allein die türkischen Jugendlichen. 1988
Fethi Bolayır

Vorallem erfreute er die Menschen durch seine gefühlsbetonende und anziehende Persönlichkeit, durch seine Haltung, sein Verhalten, seine Blicke und Aussprache. Er wirkte anziehend auf sie.
Prof. Dr. Hikmet Bayur

Eine Unterhaltung mit ihm war gemütlich und einzigartig. Es wurde immer nur über wissenschaftliche und nützliche Themen diskutiert. Er war gebildet und vornehm. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich jemand anderes kennengelernt habe, der über so gute Umgangsformen verfügte wie Atatürk.
Yunus Nadi

Auf dem Schlachtfeld war er der heldenhafteste Soldat und Kommandant, im Saal ein eleganter moderner Herr, als er das Land in eine Schule umwandelte, um sie auszubilden, war er ein guter Lehrer, in Staatsangelegenheiten ein zukunftsorientierter entschlossener Führer, in politischen Angelegenheiten ein vorausdenkender unabbringbarer Diplomat, in persönlichen Beziehungen ein unverzichtbarer vertrauter Freund, in Heimatsangelegenheiten ein feuriger Patriot, in wissenschaftlichen Angelegenheiten ein unermüdlicher Forscher. Was soll ich sagen, er war ein Mann, der alles vollkommen durchführen wollte. Er kann nur mit dem Namen Mustafa Kemal Atatürk definiert werden. Wenn wir diesen Namen aussprechen, sollten wir immer daran denken.

Atatürk im Lichte dieser Tatsachen zu suchen, verstehen und zu erzählen ist die Hauptaufgabe der türkischen Intellektuellen.
H.A. Yücel

Wenn Mustafa Kemal Paşa dieses Land nicht verteidigt hätte, hätte es nicht gerettet werden können. Falls die einzelnen patriotischen Kräfte und Gedanken in jeder Ecke Anatoliens nicht von Atatürk vereint worden wären, hätten diese leicht unterdrückt und vernichtet werden können. Ruhe der große Retter in Frieden.
Rauf Orbay

Die griechischen Einheiten marschierten auf Ankara zu. Am frühen Morgen versammelten wir uns im Parlament. Wir wollten Informationen von ihm erhalten.

Er verlangte eine Landkarte Anatoliens, die wir ihm reichten. Mit einem roten Stift markierte er eine breite und lange Linie hinter Sakarya und sagte zu uns:

„Hier werden wir dem Feind eine entscheidende Niederlage geben.“

Wir glaubten ihm, wie und warum wir ihm glaubten, ist mir heute immer noch nicht klar.

Er übernahm diese Verantwortung und brachte dem Feind an dieser Stelle, die er auf der Landkarte markierte, eine Niederlage bei. Er kam von Sakarya nach Ankara mit einem kindlichen Lächeln im Gesicht zurück. Er hatte einen Kampf, der, wenn er als Niederlage enden würde, das Ende der türkischen Unabhängigkeit bedeuten würde, mit seinen persönlichen Bemühungen gewonnen.
Hamdullah Suphi Tanrıöver

Atatürk ist für die türkische Nation eine vollkommene nationale Macht. Er ist die wichtigste moralische Unterstützung unserer Existenz.
Rauf Orbay

Das glückliche und wohlhabende Ideal der Türkei ist der einzige Wunsch der türkischen Jugendlichen, die geschworen haben, auf dem erleuchteten Weg, den Atatürk geebnet hat, fortzuschreiten. Dieser Wunsch wird sich von Tag zu Tag stärker entfalten und auf die nächste Generationen übertragen werden.
Fethi Bolayır

Atatürk verfügt über eine dynamische Seele. Derjenige, der sich an ihn hält, wird sich nur weiter entwickeln. Atatürk zeigte Gedanken zur Weiterentwicklung und gegenseitigen Unterstützung. Wer auf dem von ihm geebneten Weg fortschreitet, kann nicht zurückbleiben.

Atatürk ist unser gegenwärtiger und auch zukünftiger Anführer.
Cemal Gürsel

Wenn man Dir folgt, erlebt man die Freude vom Erfolg begleitet zu werden. Wenn Du aus dem Leben scheidest, werden die türkischen Generationen auf dem, von Dir geebneten Weg fortschreiten. Die nationale Sache, die die Türken anfechten, wird nur für Dich sein.
İsmet İnönü

Das Leben Atatürks beweist nur eine unendliche Sache. Die Sieger sind immer allein und unverständlich.
Sadi Irmak

In Wirklichkeit ist er viel lebhafter und freundlicher, als er auf den Fotos abgebildet ist. Seine Backenknochen stehen vor, sein Kiefer und seine Stirn sind ausdrucksstark. Dieses Gesicht hat den Ausdruck derjenigen, die viele Schwierigkeiten durchgemacht haben, sich viel bemüht, über vieles nachgedacht haben, aber man findet keine Spur von Ermüdung…. 1921

Arroganz und Stolz, die das Grab eines Genies bedeuten, sind bei ihm nicht zu finden. 1922
Yakup Kadri Karaosmanoğlu

Dieser starke Mann setzte seine Hoffnung nicht auf Macht, sondern auf Intelligenz und Gerechtigkeit.
Nurullah Ataç

Atatürk war sogar zu Zeiten des Wohlergehens bereit, für seine Gedanken seinen Posten zu opfern. In seinem ganzen Leben gab es keine Zugeständnisse, keinen Rückschritt oder Widerspruch.
Falih Rıfkı Atay

Er ist in die vom gesunden Menschenverstand dieser Nation hingewiesene Richtung, auf dem von der Wissenschaft erhellten Weg fortgeschritten, um das Glück für alle herzustellen. Deshalb sagen die Historiker und seine Bekannten, die über Atatürk erzählen:

Atatürk ist ein realistischer Mensch, er hat das gemacht, was zu machen war.
Orhan Seyfi Orhon

Mit einem Blick von ihm fiel man auf die Knie und mit einem Lob erhob man sich zum Himmel. Als wir uns auf ein Zeichen in der Nähe des Todes aufreihten, spürten wir, wie menschlich wir uns verhielten und genossen es, um das Leben zu kämpfen. Deshalb wird es in keiner Geschichte zu finden sein, wie sich Atatürk im Krieg gegen den Feind verhielt.
Hasan Reşit Tankut

Atatürk ist die einzigste Inspirationsquelle für die dynamische türkische Jugend, die in eine erleuchtende Zukunft, einer modernen Einstellung und dem stabilen Ideal der Türkei fortschreiten.
Fethi Bolayır

Er trat in einen Schützengraben, als sei er ein Generalstab, der in einen Saal eintrat.

Er kam zu uns in die Schützengräben, auf die feindliche Kanonen zielten, und inspizierte diese Schulter an Schulter mit uns.

Obwohl ich seit Monaten an das Leben im Feldbefestigungsplatz gewohnt war, zitterte ich vor Angst, als ich ihn begleitete.

Er aber reckte sich im Graben auf die Fußspitzen, um die Schützengräber der Feinde zu beobachten.

In den Dardanellen, wo die Feinde uns unter Beschuss keine Ruhe gönnten, beobachtete er die Feinde, ohne mit den Augen zu zucken.

Ich lernte ihn zum ersten Mal als einen furchtlosen Mann kennen.
Mahmut Yesari

Seitdem wir seinen Namen hörten, seine Heldentaten kannten, spürten wir, wie gesund und fit wir waren und genossen das Leben, das wir vergessen hatten.

Wir waren verwaist, nun haben wir Atatürk. Wir waren verarmt, aber er hat uns Reichtum gebracht.
Nurettin Artam

Wir sind keine Götzenanbeter, die seinen Körper anbeten. Wir hängen bewusst an seinem unsterblichen Werk und seiner Seele. Denn er ist nicht der Gründer einer Nation, die mit seinem Tod zu Grunde geht. Er ist der Gründer einer Nation, die mit seiner Seele bis ins Unendliche weiter leben wird.
Peyami Safa

Die türkische Nation hat in Atatürk den Retter gefunden, auf den sie seit zweihundert Jahren gewartet hatte. Atatürks Werk kann in einem Wort zusammengefasst werden, nämlich „Befreiung“. Diese Tatsache existiert im Gedächtnis der Intellektuellen sowie im Bewusstsein des Volkes weiter.

Die schönsten Erinnerungen des Volkes reichen in die Epoche Atatürks zurück.
Falih Rıfkı Atay

Kein einziger Vater hat seinen Kinder solch ein reiches und unsterbliches Erbe hinterlassen wie Atatürk es getan hat.

Die Menschen, die heute auf diesen Territorien, dass das Land der Türken genannt wird, leben, sind Teil seiner Intelligenz, Liebe und Energie.
Reşat Nuri Güntekin

Atatürk hat in uns so ein enormes Selbstbewusstsein, eine Entschlossenheit und Strebsamkeit erweckt, dass wir uns vor nichts scheuen.

Atatürk ist es, der diesem Land diese mutige, kühne und schöpferische Seele übertragen hat.
Hüseyin Cahit Yalcın

Wie können wir nur missachten, dass wir heute, Dank dem einzigartigen Sieg des großen Mannes und dem Zivilisationskampf unter seiner Leitung, als zukunftsorientierte Nation stark und hoffnungsvoll neue Vorstöße unternehmen?
Yaşar Nabi Nayır

Kemal Atatürk ist von Geburt an ein Held, der über seiner Zeit steht und sein Jahrhundert überschreitet und mit der Nation, der er diente, in die Zukunft schreitet, um seine historische Verpflichtung zu erfüllen. Deshalb nennen wir ihn „ewiger Führer“.
Nadir Nabi Abalıoğlu

Immer wenn wir in Not geraten, wenden wir uns an ihn. Dieser Mann, der noch lebt, obwohl er schon tod ist, ist eine Fackel, die die Türkei vor einer möglichen Finsternis bewahrt. Falls wir uns von ihm wenden sollten, würde sich Tag in Nacht umwandeln.
Hasan Ali Yücel

Wenn wir 1923 nicht auf Musatafa Kemal gestoßen wären, wären wir nicht in der Lage, in Zukunft auftretende Hindernisse aus dem Weg zu räumen.
Falih Rıfkı Atay

Wenn Atatürk kein Symbol der westlichen Einstellung gewesen wäre, würden keine unserer Reformen verwirklicht worden sein. Deshalb ist er nicht nur mit seinem Werk sondern auch mit seiner Persönlichkeit Vorbild für uns.
Yaşar Nabi Nayır

Atatürk war wie ein Spiegel, in dem unsere Nation sich selbst sah. Die Worte „Glücklich ist der, der sagen kann, ich bin Türke!“ wurden eine Wiederspiegelung unserer nationalistischen Existenz.
Dozent Dr. Gündüz Akıncı

Der Gründer der jungen türkischen Republik wurde mit seinen sozialen, kulturellen und nationalistischen Revolutionen ein Wegweiser der türkischen und der Weltgeschichte. Mit seinen Gedanken erweiterte er unseren Zivilisations-Horizont. Er hat die Finsternis in den Köpfen verbannt.
Fethi Bolayır

Kurz vor seinem Tod hat er sich, obwohl er todkrank war, bemüht, Hatay in das türkische Territorium miteinzubeziehen. Somit wurden die im Nationalpakt 1919 in Erzurum festgelegten Grenzen gezogen.
Nadir Nabi Abalıoğlu

Die Geschichte erleben, ist etwas ganz anderes, als sie aus den Beschreibungen einiger ausländischer Genies zu lesen.

Der Retter unseres Landes stand während den Befreiungs- und Revolutionsvorstößen als denkender, wissender, schöpferischer und unermüdlicher Führer da.
Samih Rıfat

Die Türken werden immer mit der Kraft und Geschwindigkeit des Glaubens, den sie von ihm erhalten und gelernt haben, neue Wunder verwirklichen. Er ist und bleibt unser Oberkommandant, weder kommen wir ohne ihn, noch er ohne uns aus.
Nurettin Artam

Immer wenn wir in Not sind und wir wegen Erfolg, den wir errungen haben, größenwahnsinnig werden, wenden wir uns an ihn, um erneut Hilfe zu holen und unseren Dank auszusprechen.
Hakkı Süha Gezgin

Die türkischen Bürger haben es eingesehen, dass sie die moralische Führung Atatürks benötigten, um die Nation zu vereinen und die Reformen durchzuführen.
Ahmet Emin Yalman

Atatürk sagte: „Wenn es nötig ist, werde ich für die türkische Nation mein Leben opfern“. Er hat uns zu seinen Lebenszeiten nichts vorenthalten, auch nicht nach seinem Tod. Tatsache ist, dass unsere Gesellschaft noch lange Jahre seiner Stimme folgen wird.
Orhan Hançerlioğlu

Solange die Seele Atatürks unser Wegweiser bleibt, werden wir rasch auf dem Weg der Entwicklung fortschreiten.
Kadircan Kafalı

Alle Wege, die in die Zukunft führen, vereinen sich in ihm. Wir entfalten uns in ihm. Gedanken, die gegen ihn sind, sind uns fremd.
Prof. Dr. Cahit Tanyol

Das Andenken Atatürks, ist das Symbol unserer Herzen, die unheilbar verwundet sind.

Im Herzen unserer Nation, die sehr wertvolle Kinder großgezogen hat, wird der Name Atatürk mit Liebe und Respekt bis in die Ewigkeit leben.
Ulus, 12. November 1938

Seid nicht traurig, weil Ihr ihn nicht sehen konntet.

Wir sind vergänglich, da wir nur mit Weltaugen blicken. Er war kein Vergänglicher, deshalb werdet Ihr ihn im Leben, nach dem Tod, in der Ferne und der Weite, bis in die Unendlichkeit erblicken können.
Nurettin Artam

Er wird in der Geschichte genauso wie zu seinen Lebzeiten mit Liebe und Respekt umgeben sein. Mit den folgenden Worten, sprechen wir diejenigen an, die in tausend Jahren leben werden:

„Wer keine Rücksicht vor Hochachtung hat, soll keinen Moment respektiert werden!“
Vâlâ Nurettin

Atatürk ist eine nationale Ehre, die zu jeder Zeit in uns sprießt.

Ahmet Kutsi Tecer

In Betracht auf die Nationen, die in der ganzen Geschichte keinen Atatürk gesehen und und auch keinem begegnet sind, und nur deshalb niedergingen oder stürzten, sind wir froh, Türken zu sein und Atatürk gekannt zu haben.

Zeitschrift Yücel

Atatürk ist die erste größe Persönlichkeit, die im Laufe der Zeit in ihrem Andenken nicht vergessen wurden. Die vergehenden Jahre entfernen uns nicht von ihm, ganz im Gegenteil, sie nähern uns an ihn. Wir vermissen seinen außergewöhnlichen reinen Patriotismus.

Ahmet Engin Yalman

Atatürk passt nicht in den Mund der Straßenpolitiker. Man kann sich nicht gegen Atatürk stellen. Man kann mit Atatürk nicht spielen. Atatürk ist gleich Wissenschaft, Zivilisation und Freiheit.

Çetin Altan

Liebe und Respekt, die die türkische Nation dem großen Atatürk entgegen brachten, zeigten der ganzen Welt, dass sie solche Kinder wie Atatürk hervorbringen kann.

Was er schuf, war eigentlich das dankbare Herz der türkischen Nation, das voll seiner Liebe und Stolz ist.

Ulus, 22. November 1938

Als Atatürk die Revolution durchführte, sah er die Umsetzungskraft der türkischen Nation.

Falih Rıfkı Atay

Der größte Stolz Atatürk war es, Kind der türkischen Nation zu sein. Keiner außer ihm, glaubte so fest an die hohen Werte und Kraft dieser Nation wie er.
Falih Rıfkı Atay

Atatürk sah die Gnade Gottes, die in der türkischen Nation existierte, denn es reichte aus, mit wissenden Augen zu beobachten. Sein größtes Werk war, seiner Nation zu glauben und dieser auch den Selbstglauben zu geben.
Nurullah Ataç

Atatürk hat Dir Werke und Prinzipien hinterlassen, an denen Du Dich jahrhundertelang halten kannst.

Solange Du Dich an diese Werke und Prinzipien hälst, wirst Du mit dem wertvollen Menschen, um den Du heute trauerst, Arm in Arm weiterleben.
Yusuf Nadi Abalıoğlu

Das größte Agens, das ihn jung hielt, war die Wissenschaft, mit der seine Seele sich tag täglich ernährte.
Dr. Fani Bilgili

Das Herz Atatürks war wie ein rostfreies Metall, das keine Hülle brauchte. Die Feindschaften in staatlichen-, nationalistischen- und revolutionären Angelegenheiten waren so tief und stark. Seine Wut und Ärger dagegen waren leicht und vergänglich.
Yakup Kadri Karaosmanoğlu

Seine Grundeigenschaft, die ihm bei der Gründung des neuen Staates Erfolg brachte, war die Vereinigung des Idealismus mit dem Realismus in seinem Kopf.
Prof. Dr. Yavuz Abadan

In der Tat, er war ein schaffender Mensch. Die besten Gedanken kamen aus seinem Kopf. Die schönsten Gefühle sprossen in seinem Herzen und ersehnten nur Heimat und Unabhängigkeit.

Gutmütigkeit sagt Ihr, gütig war er. Heldentum sagt Ihr, heldenhaft war er. Er war das Herz dieser Erde. Er war die Sprache dieser Erde.
Eflatun Cem Güney

Der große „Gazi“ hatte uns den Dumlupinar-Sieg schon ein Jahr zuvor angekündigt. „Ich werde den Feind in der Unbeflecktheit des Heiligtums ertränken“. Er sagte und tat es.
İsmail Habip Sevük

Er ist aus dem Schmerz dieses Landes entstanden und vertritt nur diesen Schmerz.
Yakup Kadri Karaosmanoğlu

1. Die Frage darüber, wie Atatürk bei außerordentlichen Ereignissen handeln würde, zu beantworten, wäre eine Unverschämtheit. Die Entscheidungen, die Atatürk traf, waren die eines Genies. Was ich tun kann ist, dass ich als sein Schüler über ihn nur meine eigene Meinung zur Sprache bringen kann.

Unabhängigkeit war für Atatürk ein Grundprinzip. Volksverbundenheit war der einzige Weg, der zur Unabhängigkeit führte. Wie er auch sagte: „Die Staatsgewalt geht vom Volk aus.“

Der eiserne Vorhang ist nur ein Gefängnis voll mit Versprechungen. Menschen, die das menschliche Bewusstsein erreicht haben, werden sich niemals von der Unabhängigkeit trennen. Essen und Komfort sind Preise, die den Wert der Unabhängigkeit niemals decken. Atatürk sagt: „Unser Ausgangspunkt ist Populismus. Und die Staatsgewalt muss vom Volk ausgehen.“ Er sagte z.B. auch:

„Ich möchte eine Heimat ohne Privilegien und Klassen“, womit er seinen Wunsch für einen unabhängigen Populismus zur Sprache brachte. Der Wunsch Atatürks war keine formelle Unabhängigkeit. Er erstrebte eine wahre Unabhängigkeit an. Um das zu beschreiben, können wir sagen, die Hilfe für das Individuum, dem es sehr schlecht geht, ist das Maß für die Entwicklung der Türkei.

2. Atatürk, der ein türkischer Nationalist war, war auch ein Humanist… Mit dem Leitwort „Frieden in der Heimat, Frieden auf der Welt“ hatte er seine Gedanken klar dargelegt. Seine Worte über den Krieg waren auch in dieser Hinsicht aufgefasst. „Wenn ich das Volk mit in den Krieg ziehe, muss ich keine Gewissensbisse haben. Wir dürfen nicht kämpfen, um einfach nur zu morden. Wenn das Leben der Nation nicht ernsthaft bedroht ist, ist es Mord, das Volk in den Krieg zu ziehen.“

Nachdem sich das alles auf dem Schlachtfeld ereignete, scheute sich Atatürk nicht davor zurück, Abkommen zu unterzeichnen, die die Zukunft der türkischen Nation bestimmten. Der Balkan- und Sadabat-Pakt waren für den Frieden und die Sicherheit der Türkei und der ganzen Welt von großer Bedeutung.

3. Auf der Konferenz von Lausanne wurde auch gezeigt, dass die Türkei für eine Allianz mit Großbritannien war. Kein Land kann den Schutz seiner Unabhängigkeit an die Gutwilligkeit eines anderen Staates oder Nachbarlandes binden.

Nun möchte ich mit Beachtung meiner Zurückhaltung meine Meinung zu Ihrer ersten Frage darlegen:

In den gegenwärtigen Bedingungen kann die Türkei zwischen den vorhandenen Blöken nicht alleine da stehen. Sie darf kein Sündenbock sein. Unsere Allianz mit den USA stützt sich auf die NATO-Doktrin. Wir können keine weiteren Verpflichtungen als NATO-Verbündete nachkommen. Unter gleichgestellten Bedingungen ist es ein Ereignis, dass wir in der NATO bleiben. Ich muss hier sagen, dass Atatürk immer auf gute freundschaftliche Verhältnisse mit unseren sowjetischen Nachbarn Wert legte.

4. Wenn Atatürk noch am Leben wäre, würde er, wie aus seiner Verhaltensweise und seinen Reden verstanden wird, die Verwaltung des Landes nicht dem Monopol einer seiner Freundschaftsgruppen anvertrauen. Er würde keine Oligarchie befürworten. Sein Regierungsmaß war, dass jeder dem Land nützlich sein konnte.

Nun zu meiner Meinung: Die Parteien haben auf Wahlgesetze stützend die Verfassung überschritten und die türkischen Wähler zu Sklaven der Wahllisten gemacht. Die Wahlen erfolgen nicht mehr nach einem Grad. Es herrschen auch parteipolitische Auseinandersetzungen. Das Land hat sich auf diese Weise in fanatische Kreise geteilt. Atatürk hatte eine Union der türkischen Nation gebildet. Ich denke, diese Union kann nur in Folge starker Ideale und sensibler Details gestört werden. Er würde freundschaftliche Gesellschaften und auf eigenen Vorteil bedachte Zusammenarbeit nicht dulden.

Und nun zu den Universitäten. Die Aufgabe der Universitäten ist es nicht, Zweifel in den Studenten hervorzurufen, sondern sie für Realitäten aufzumuntern.

Die Beteiligung der Studenten an der Erstellung des Studienprogramms ist ein Recht, das unser Zeitalter den Studenten gewährt. Die Studenten können nur nicht ins Prüfungssystem eingreifen. Das alleinige Recht, das Wissen der Studenten zu überprüfen, gehört den Lehrern und den Lehrkräften.

Die Studenten können ihre Meinung frei äußern, aber ohne gewaltsam zu werden. Diskussionen können geführt werden, aber nur ohne Verleumdung und Beschuldigung. Für die Diskussion der Studenten müssten Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt werden. Auch wäre es angebracht, wenn diese Diskussionen in Begleitung von Philosophie- und Soziologieprofessoren geführt würden, die sich neutral verhalten.

Ich meine, dass ein Student bei einer Gedankenflut keine gerechte Entscheidung treffen kann. Er kann aber, nachdem er sein Diplom erhalten hat, als Schiedsrichter fungieren.

Aber eine Ausnahme muss gemacht werden. Die Opferbereitschaft und Verteidigung der Prinzipien, genauso wie Atatürk es in seiner Ansprache für die Jugend betonte. Laizismus steht dabei an erster Stelle. Unser Zeitalter hat die religiösen Verpflichtungen von der Arbeit getrennt. Die Formalitäten werden vom Parlament bestimmt. Freiheit gehört auch zu den religiösen Verpflichtungen.

Letztendlich ist Freiheit für die Würde und Ehre der türkischen Nation und des türkischen Individuums erste Voraussetzung. Wir respektieren auch die anderen politischen Regimes, die im Ausland existieren. Aber ein Türke darf, nur wegen seiner Gedanken, nicht hinter Gittern stehen.
Cemal Hüsnü Taray
Erziehungsminister

Über dem Tod Atatürks sind 30 Jahre verstrichen. Seitdem hat sich sehr vieles verändert. Deshalb ist es schwer zu sagen, wie Atatürk heute handeln würde, wenn er noch am Leben wäre. Aber ich kenne einige Prinzipien und Gedanken, die er niemals aufgeben würde.

Im Lichte dieser Prinzipien, habe ich einige Vermutungen.

Vor allen Dingen, war Atatürk ein Nationalist. Er liebte und vertraute seinem Land über alles. Er war sich sicher, dass die türkische Nation in allen Bereichen Erfolg verzeichnen würde.

Eines seiner Ziele war es, die türkische Nation auf den höchsten Stand der abendländischen Zivilisation zu bringen.

Um das verwirklichen zu können, legte er hohen Wert auf die türkische Jugend und wünschte, dass diese auf dem Weg der Wissenschaft und Bildung fortschreitet und sich die höchsten Gedanken und Prinzipien aneignet.

Er war davon überzeugt, dass bei internationalen Beziehungen und für jede Nation Freiheit und Unabhängigkeit von größter Bedeutung sei und dass diese von den jeweiligen Nationen gewahrt werden müssten. Er war strikt gegen gewalttätige Politik. Seine Worte „Frieden in der Heimat, Frieden auf der Welt“ stellten seine aufrichtigen Gedanken dar.

Nun zu unseren Fragen:

1. Falls Atatürk leben würde, würde er bei der heutigen Blockierung nach dem Zweiten Weltkrieg zweifellos die westliche Freiheitsfront vorziehen. Aber er würde auch mit den anderen Nachbarländern gute freundschaftliche Beziehungen unterhalten.

Und zur zweiten Frage:

2. Atatürk vertraute bei der Verteidigung seines Landes keinem anderen als seinem eigenen Volk. Beim Freiheitskampf, als er gegen große Mächte kämpfte, kämpfte er mit der eigenen Kraft seines eigenen Landes und seiner Nation und wurde erfolgreich. Er würde die Forderung Russlands um einen Stützpunkt an den Meerengen und dreier Kreisstädte streng zurückweisen. Er würde wahrscheinlich die, von den USA angebotene Unterstützung, ohne Geständnisse zu machen, akzeptieren.

3. In der Innenpolitik war Atatürk ein Anhänger der Demokratie. Er wünschte sich ein demokratisches Regime. Einige Vorstöße hatte er in dieser Richtung auch unternommen. Da diese aber verfrüht waren, hatte er sich entschlossen, abzuwarten. Wenn er am Leben geblieben wäre, würde er eine auf das demokratische Mehrparteiensystem stützende Innenpolitik verfolgen.

Atatürk mühte sich in der Innenpolitik mit fortschrittsfeindlicher Einstellung ab. Er war strikt gegen jede reaktionäre Bewegung, die die türkische Nation vom Weg der Wissenschaft, Zivilisation und dem Fortschritt abhalten würde.
Asım Gündüz
Zweiter Vorsitzender des Generalstabs

Kemal Atatürk ist derjenige, der die Unglücklichen, die die nationale Würde und Ehre der türkischen Nation rücksichtslos unterdrücken wollten, vernichtete und die nationale Würde und Ehre seiner Nation über alles hielt.
Fethi Bolayır 1989

1. Würde es, wenn Atatürk noch am Leben wäre, den Zweiten Weltkrieg geben oder nicht? Darüber zu diskutieren ist sehr schwer, glaube ich.

Aber Atatürk würde der UNO beitreten. Ich meine auch, dass er die NATO und den Warschauer-Pakt vereinen und sich für die Gründung eines „regionalen UN-Systems“ einsetzen würde.

Der Weltfrieden ist Grundbasis für das Atatürk-Prinzip. Ein alleiniger Türkei-Frieden ist unzureichend. Um einen Weltfrieden herstellen zu können, würde er, wie ich schon sagte, das regionale UN-System gründen wollen, damit der Frieden zwischen den NATO-Ländern und den Ländern, die den Warschauer-Pakt unterzeichnet haben, gesichert werden kann. Aber das ist eine entfernte Wahrscheinlichkeit.

Anstatt zu sagen, wie Atatürk handeln würde, wenn er noch leben würde, möchte ich auf seine Prinzipien stützend sagen, dass er sich für die Gründung des regionalen UN-Systems einsetzen würde, was auch dem Kemalismus passen würde. Und das wäre mit der Vereinigung der NATO und des Warschauer-Paktes möglich.

Dass er keine Zugeständnisse der Reformen machen würde, ist auch eine Tatsache. Und zur fortschrittsfeindlichen Einstellung: Wenn sich reaktionäre Einstellungen, wie der Orient-Aufstand ausgeweitet hätte, würde er Fortschrittsfeindlichkeit ganz abschaffen. Atatürk würde wegen 5-10 Schwätzern die Ruhe der türkischen Nation nicht gefährden. Wenn nötig, würde er sich nicht davor scheuen, gewalttätig vorzugehen.

Wir müssen uns bemühen, Atatürk mit der Studie seiner Arbeiten zu verstehen. Die folgenden Punkte sollten wir beachten.

1-die Worte die er benutzte,
2-seine Schriften,
3-seine Taten.

Dann werden wir Überlieferungen nicht benötigen. Wir werden dann auch diejenigen nicht nötig haben, die Atatürk aus ihrer Sichtweise wiedergeben.

Wir benötigen heute keine Überlieferungen, sondern Arbeiten.

Die UNO z.B. ist eine Organisation, die Atatürks Einstellung entsprechen könnte. Ich sagte entsprechen könnte. Denn in dieser Organisation sind die Bedingungen ungleich. Russland und die USA verfügen über ein Vetorecht. Aber wenn sie weiter entwickelt wird, könnte sie eine Organisation nach Atatürks Wunsch werden.

Wir können sagen, dass Atatürk seinen Platz im West-Block einnehmen und gute freundschafliche Beziehungen mit seinen Nachbarn unterhalten würde.

Nicht zu vergessen ist, dass für Atatürk Freiheit und Unabhängigkeit an erster Stelle standen.

2. Ich bin nicht berechtigt, im Namen Atatürks diese Fragen zu beantworten. Aber vielleicht könnte er, um die Beziehungen mit den Nachbarstaaten ausbauen zu können, ein Öffentlichkeits-Abkommen schließen. Man darf nicht missachten, dass die Idee zur Gründung der NATO vom britischen Außenminister kam, der der Arbeiterpartei angehörte. Dieselbe Person hatte auf einer Konferenz eine Auseinandersetzung mit seinem russischen Amtskollegen Molotov. Er war ein Arbeiterpartei-Abgeordneter, der folgendes zu Molotov sagte und dabei auf seine schwieligen Hände deutete: „Das sind Arbeiterhände. Strecke Deine Hände aus, ich möchte sie sehen.“

3. Frieden in der Heimat wird nur durch die Wahrung der Landesintegrität, der Durchführung der Freiheits- und Gleichheitsordnung, sowie durch Entwicklung und soziale Gerechtikgkeit erreicht werden.
Tevfik Rüştü Aras
Außenminister

1. Natürlich würde er sich für die Freiheitsfront entscheiden. Die Sozialisten, die sagen, dass Russland uns einst unterstützt hat, wollen ihn auf der anderen Front sehen. Das ist jedoch falsch. Dies sage ich in Betracht auf eine historische Tatsache. In der schwierigen Zeit, während des Befreiungskampfes, wurde Atatürk nicht von Lenin unterstützt. Ihm leistete Buchara, das während des bolschewistischen Aufstandes 1917 ein Fürstentum unter der Verwaltung des Zars war, Unterstützung. Als in Buchara die Republik proklamiert wurde, wurde Emir Osman Kocaoğlu zum Staatsminister ernannt.

Als man 1919 in Buchara hörte, dass eine Militäroperation eingeleitet wurde, konnte Buchara keine Hilfe für Anatolien leisten, obwohl es das sehr wollte. Der Staatspräsident Bucharas, Osman Kocaoğlu, reiste nach Moskau und nahm Kontakt zu Lenin auf, um sich über Anatolien informieren zu lassen und um Möglichkeiten der Hilfsbeiträge für Mustafa Kemal Paşa zu erörtern. Lenin erzählte, dass ein Delegierter aus der Türkei, namens Bekir Sami Bey, gekommen sei, ein Gespräch mit Çiçerin geführt und Hilfe gefordert habe. Daraufhin erklärte Osman Kocaoğlu, dass er bereit gewesen sei, eine hohe Summe Gold aus Schatzkammer des Zaren an die Türkei zu übertragen, dies aber wegen der mangelhaften Verkehrsverbindung nicht durchführen konnte.

Lenin, der gegen die Gegner des bolschewistischen Aufstandes kämpfte, dachte, dass er somit die Türken und Moslems in Russland gewinnen würde und lieferte an Mustafa Kemal, Gold aus Buchara. Auf diese Weise gewann Lenin die Türken und Moslems in seinem Land. Dies erzählte mir auch der verstorbene Ali Fuat Cebesoy Paşa. Das ist die Geschichte aus einer Sicht.

Nun zu den Gründen, warum er gute freundschaftliche Beziehungen mit den westlichen Ländern aufnehmen würde….

Obwohl Russland finanzielle und moralische Gewinne aus der Beziehung mit der Türkei erzielte, suchte die Sowjetunion nach Möglichkeiten, um seine historischen Wünsche zu erfüllen. Dazu gehörte an erster Stelle, der Einbezug der Türkei in die sowjetische Landkarte.

Atatürk, der der ganzen Welt bewiesen hat, dass er eine große Persönlichkeit ist, achtete darauf, mit Russland, das seiner Meinung nach viel gefährlicher als das Zarentum war, nicht in Streit zu kommen. Er hielt es aber für nötig, in anbetracht der Sicherheit der Türkei, gute Beziehungen mit dem Westen und den USA aufzunehmen. Deshalb ernannte er Dr. Tevfik Rüştü Aras zum Außenminister, den er wegen seiner Intelligenz und Entschlossenheit sehr achtete. Herr Aras, der die Wünsche und Befehle Atatürks erfüllte, reiste von Land zu Land, arbeitete Tag und Nacht um gute freundschaftliche Beziehungen aufzunehmen und Abkommen zu schließen. Der Balkan- und Sadabat-Pakt sowie das Hatay-Abkommen können genannt werden.

2. Er würde ein Abkommen mit den USA begrüßen. Die Forderung Russlands von türkischem Territorium erfolgte folgendermaßen: Die Türkei erlaubte der deutschen Armee, die ins Kaukasusgebiet vordringen wollte, nicht, das Land zu passieren. Obwohl Russland seinen Dank für dieses Verhalten mehrmals schriftlich und mündlich zum Ausdruck brachte, forderte die Sowjetunion, die am Kriegsende im Siegesrausch war, alte Abkommen außer Acht lassend, von der Türkei einen Stützpunkt an den türkischen Meeresengen und die Städte Kars, Ardahan und Artvin.

Aufgrund des türkischen Kämpfer-Geistes wurden diese Forderungen zurückgewiesen. Von den Drohungen unseres nördlichen Nachbarstaates erschöpft, entspannten wir uns erst mit den Worten des amerikanischen Präsidenten Trumans, dem die heutigen Kommunisten und Sozialisten „Go home“ zuriefen: „Ein Angriff gegen die Türkei, würde ein Angriff gegen Amerika bedeuten.“

Aus diesem Grunde würde Atatürk eine Allianz mit den USA begrüßen. Von diesem Gesichtspunkt aus betrachtet, werden seit 1924 die Freundschaft und Abkommen mit dem Westen und den USA als selbstverständlich betrachtet.

3. Falls Atatürk heute noch leben würde, würde er die innenpolitischen Auseinandersetzungen nicht befürworten. Er würde weder die Rechts- noch Linksorierten unterstützen.

Das Ziel dieser großen Person war die Entwicklung des Landes in nationaler Kooperation, in Ruhe und Frieden.

Jetzt bilden wir ein Panorama. Gegen wen könnte man am Dolmabahce Hafendamm demonstrieren? Gegen die freundschaftliche Marine der Verbündeten doch nicht? Man würde gegen die feindliche Marine demonstrieren, sonst gegen keine andere. Das Gegenteil wäre geradezu eine Unverschämtheit und ein Übergriff.

In den Tempeln wird gebetet, religiöse Verpflichtungen erfüllt, aber es wird kein Gebet für Politik verrichtet. Wie Politik in der Armee verboten ist und die Durchführung von politischen Aktivitäten in der Armee als Verrat gelten, ist auch die Durchführung von politischen Aktivitäten in Moscheen und Schulen ein Verrat.

Wenn Atatürk noch am Leben wäre, würde er sich nicht davor scheuen, strikte Maßnahmen gegen solche Ereignisse zu treffen. Kurz gefasst war er ein Mensch, der nur das Beste für sein Land tat.
Tayfur Sökmen
Staatspräsident von Hatay

Obwohl Atatürk beim ersten Anblick kleingebaut und zierlich aussah, war er ein starker, gutgebauter und widerstandsfähiger Mann. Er war zu Kriegszeiten und auch zu Friedenszeiten körperlich stark angegriffen. Nach dem Dardanellenkrieg leidete er an einer Nierenkranheit und nach dem Befreiungskampf hatte er ein Herzleiden, aber man hörte niemals, dass er klagte. Die Kraft seines Herzens erhöhte seinen Widerstand gegen Zirrhose, die Krankheit, die seinen Tod herbeiführte. Auch zeigt der Vorfall auf dem Schlachtfeld in Sakarya, wo er in Folge eines Sturzes vom Pferd seine Wirbelknochen brach, aber sich trotzdem nicht vom Schlachtfeld entfernte, seinen körperlichen und moralischen Widerstand. Die stundenlangen Diskussionen sowie der Austausch von Meinungen deuten auf ein nüchternes Gedächtnis und ein stabiles Nervensystem hin.

Atatürk, der gut aussah, hatte auch einen freien und festen Charakter. Er hat von seiner Kindheit an bis hin zu seinem Tod den Kampf für Unabhängigkeit nicht aufgegeben. In dieser Hinsicht hat die türkische Nation, dem Gründer der stabilen türkischen Republik Vieles zu verdanken. Die meisten Unabhängigkeitskämpfer isolierten sich von der Gesellschaft, Atatürk aber liebte die Menschen und die Gesellschaft. Diese Eigenschaften führten dazu, dass er ein Populist, Nationalist und Humanist wurde. Er sah es als Glück an, ein Türke zu sein, denn er war sehr an die Geschichte und Zukunft der Türken gebunden und beschäftigt, was auch der Grund für seine unendlichen Gefühle für diese Nation war. Der beste Ratschlag und sein letzter Wille an die nächsten Generationen können mit den folgenden Worten zusammengefasst werden:

„Wie glücklich ist der, der sagen kann: Ich bin Türke!“

Atatürk ist der Nationalheld der Türken. Er hat immer gegen den Feind gekämpft. Sein Kampf fing als Soldat mit dem niedrigsten militärischen Rang an und dauerte mit Beförderungen wie z.B. in Tripolis, in den Dardanellen am Eingang Istanbuls, an der palästinensischen- und Ost-Front an und endete mit dem Befreiungskampf, den er als Kommandant leitete. Atatürk, der in seinem militärischen Leben lediglich das Kommando führte, scheute sich niemals davor, alles für den Sieg und Erfolg einzusetzen und jede Gefahr zu bewältigen. Er scheute sich auch nicht davor zurück, die Verantwortung von Angelegenheiten zu übernehmen, die für andere Personen nur Misserfolg bringen würde. Aber sein außergewöhnlicher Mut, seine detallierten Gedanken, seine Sorgfalt und Vorsicht brachten ihm Erfolg. Seine militärische Genialität ist die Vereinigung dieser Eigenschaften.

Die Trennung seines Heldentums von persönlichen Leidenschaften erfolgte Dank seines Patriotismus. Rangabzeichen, die er nach Erfüllung von großen Aufgaben und Bemühungen erhalten hatte, riss er einfach ab und ging als Individium in den Befreiungskrieg. Das zeigt, dass er alles für sein Land und seine Nation aufopfern konnte. Seine Haltung gegenüber der Hatay-Angelegenheit, mit der er sich in den letzten Jahren seines Lebens beschäftigte, zeigt, dass er diese Eigenschaft bis zu seinem Tod wahrte.

Wir wurden nicht nur auf dem Schlachtfeld, sondern auch am Rednerpult Zeuge seiner Heldenhaftigkeit und seines Patriotismus. Atatürk, der sich niemals scheute, sich unters Volk zu mischen, und in der Öffentlichkeit Reden zu halten, ist mit seinen Worten sowie mit seinem Verhalten als ehrenhafter Held in die türkische Geschichte eingegangen.

Atatürk ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Veränderer der Gesellschaft, ein Reformist und ein Revolutionär. Atatürk, der über eine realistische Denkweise verfügte, hatte in seiner Kindheit und Jugend beobachtet, was sich alles in der osmanischen Gesellschaft ereignete. Nach der Gründung der stabilen türkischen Republik, kämpfte er gegen die Organisationen und Werte, die die Entwicklung und Modernisierung verhinderten. Die Abschaffung des Sultanats, des Kalifats, die Einführung des Privatrechts, die Schließung der Medressen und Derwischklöster, die Schriftreform, die Änderung der Kopfbedeckung und Kleidung, Gleichberechtigung der Geschlechter, sind einzelne Phasen der großen Reformbewegung, in die wir eingetreten sind. Die nationale Sprach- und Geschichtsgesellschaften, auf deren Einzelheiten hier nicht eingegangen wird, waren die führenden Phasen unserer Renaissancebewegung. Das Prinzip unserer reformistischen Seele, die darauf zurückzuführen ist, dass wir eine europäische Gesellschaft sind, hat Atatürk mit der folgenden Devise zum Ausdruck gebracht:

„Wir werden unsere Gesellschaft auf die zeitgenössische Zivilisationsstufe bringen.“

Mit all diesen Eigenschaften und Prinzipien nahm Atatürk seinen Platz zwischen den einzigartigen Diplomaten der Welt ein. Seine Überzeugungskraft, persönliche Anziehungskraft führte dazu, dass er von seinen Freunden geliebt und auch von Feinden respektiert wurde. Nachdem er eine Entscheidung getroffen hatte, schritt er mit Entschlossenheit und Intelligenz voran bis er Erfolg verzeichnete. Es ist unmöglich die feine Art zu übersehen, wie er die innen- und außenpolitischen Angelegenheiten mit der Taktik eines Kommandanten mit höchster Kampfeigenschaft erledigte. Was für ein adeliges und verständnisvolles Gefühl und ein zukunftsorientiertes Gedächtnis muss seine Seele geprägt haben, damit er auf die Devise „Frieden in der Heimat, Frieden auf der Welt“ kam?

Atatürk war mit all seinen Eigenschaften ein großer Mensch. Die Geschichte wird ihn als das wertvollste und berühmteste Kind der türkischen Nation und als Würde der Menschheit anerkennen.

„Atatürk“ Extra-Ausgabe der Islam-Enzyklopädie

Ein aufrechtstehender, männlicher Körper; ein gemessenes Auftreten; ein paar Falten an der Stirn; ernste, durchlöchernd blickende blaue Augen; ein, mit gelbem, blauem und grünem Schein erhelltes Gesicht….

Unruhige, dichtbewachsene, proportionale Augenbrauen, zierliche skulpturähnliche Hände, ein legendärer Kopf, der die Quelle der Gedanken und wie ein Vulkan ist, dem die Lava gleichgültig ist.

Sein Teint ist braungebrannt, seine Wangenknochen stehen kräftig hervor, sein Körper ist gespannt wie ein Bogen, der jederzeit zum Schuss bereit ist, sein schmaler und ernsthafter Mund zeigt seine Entschlossenheit.

Er hatte eine goldige Stimme, die sozusagen vom selben Metall geschöpft wurde wie seine Haare. Wenn er sprach, war er schön, wenn er etwas sagte, war er schöner, und wenn er etwas erzählte, war er am schönsten.

Seine Gefühle zeigten sich nicht, wenn er sprach, sondern wenn er schwieg. Er besaß ein klares Gedächtnis und eine enorme Aufmerksamkeit. Seine Entschlossenheit war mit einem besonnenen Mut bereichert.

Die unendliche Tiefe seiner Seele machte sich bemerkbar, wenn er seine Wut ausließ, genauso wie die unendliche Tiefe des Meeres im Scheine eines Blitzes in der finsteren Nacht zu sehen ist.

Diese Wut konnte man in seinem bleichen Gesicht sehen, während er in seiner Rede in der Großen Türkischen Nationalversammlung in der schwierigen Zeit des Befreiungskampfes auf einige charakterlich tiefstehende Deutung sagte: „Efendis! Es befinden sich Unmoralische unter Euch“ und als er im zweiten Parlament, während der Diskussion zur Abschaffung des Sultanats ungeduldig sagte „wer das nicht kapiert, wird geköpft!“.

Egal ob jemand im In- oder Ausland etwas gegen die Türkei sagte, tat oder vornahm, er war immer bereit, zur passenden Zeit anzugreifen. Seine goldblonden mähnenhaften Haare bewegten sich, seine dunkelblauen Augen leuchteten auf, seine Gesichtszüge verschärften sich und sein Mund wandelte sich sozusagen in einen Dolch um.

Er war nicht imaginär sondern in konzentrierten Gedanken versunken. Er wusste, was er wollte, er machte, was er wollte und strebte nichts an, was er nicht schaffen könnte.

Er war nicht arrogant, war schlicht und nicht selbstlobend.

Er war ein guter Redner, passte sich sofort an und meistens improvisierte er. Mit seiner bezaubernden Stimme wurden die Seelen des Publikums beflügelt und nach Abschluss seiner Rede blieben sie unter dem Bann seiner blauen Augen. Er gestikulierte nicht viel, aber wenn er einen Finger streckte, dachte man, dass es blitzt.

Wenn er mit wissenschaftlichen und politischen Themen überrascht wurde, beherrschte er die Diskussion sofort, denn dies war eine besondere Kunst für ihn.

Wenn die Rede von Geschichte und komplizierter Politik war, vertiefte sich seine Stimme, als ob ein Bronzblock auf Granit stoßen würde.

Er war immer stolz darauf, dass er der türkischen Nation angehörte, ihr diente und respektierte sie. Und als er am Rednerpult des Parlaments sagte: „Wie glücklich der, der sagen kann: Ich bin ein Türke!“, donnerte seine Stimme gerade zu.

Bei einer seiner Reden sagte er auf einen fortschrittsfeindlichen Mann deutend : „Was ich und meine gleichgesinnten Freunde zu tun haben ist, diejenigen, die solch eine Einstellung haben, zu vernichten. Wenn es zum Beispiel keine Gesetze geben und kein Parlament existieren würde, und sich jeder in solch einer Lage zurückziehen würde, und ich allein dastehen würde, würde ich diese zu Boden richten und töten!“ In solchen Momenten sprach kein Redner, sondern eine explodierende Bombe kam zu Wort.

Er war autoritär, wenn die nationalistischen Interessen von Launen der Gesellschaftsschichten, Religion und Personen betroffen wurden. Er herrschte nicht in dem er die Menschen beleidigte, sondern sie zufriedenstellte.“
Kemal Arıburnu

© 2013 Powered By Türkischer Sportverein in Seon Türkischer Verein

Scrolle zum Anfang